UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → HELLAMOR – »Relief«-Review last update: 02.12.2021, 17:38:12  

last Index next

HELLAMOR

Relief

(6-Song-Digipak-CD: Preis unbekannt)

Auch wenn noch keine zwei Jahre seit ihrer letzten Veröffentlichung »Secrets Buried In Your Mind« vergangen sind, erweisen uns die "Highdelberger" Rocker von HELLAMOR abermals mit ihrem fetten Sound die Ehre. Das nenn' ich schon mal vorbildlich, zumal ja auch berücksichtigt werden muß, daß die vier Burschen erneut auf sich allein gestellt waren und auf keinerlei Unterstützung eines Labels bauen können. Zwar scheint man im Lager der Band in Sachen Aufmachung ein wenig auf "Sparflamme" (im Vergleich zur Metall-Dose in der sich das erwähnte vorherige Gerät befand, kredenzt man uns "nur" noch ein Digipack, womit man im Vergleich zu anderen "DIY"-Produkten aber immer noch das Näschen weit, weit vorne hat...) zurückgedreht zu haben, nicht jedoch was die Qualität des Materials angeht. Auch was den Sound betrifft ist alles im grünen Bereich, Patrick Destandeau konnte die sechs Nummern mit einem weiteren Quentchen "Wumms" versehen, so daß ein Ergebnis vorliegt, das einmal mehr Arsch tritt und zwar - aua - sehr, sehr mächtig!

Die brandneuen Nummern lassen sich zwar grundsätzlich als konsequente Fortsetzung des eingeschlagenen Weges interpretieren, allerdings ist doch zu bemerken, daß HELLAMOR nunmehr ein wenig häufiger die Handbremse betätigten als zuvor. Dadurch läßt sich grob sagen, daß die Jungs nunmehr näher am Stoner/Hard Rock sind als am Metal, an Durchschlagskraft haben sie aber nichts eingebüßt. Im Gegenteil, ich persönlich empfinde das massive, amtliche groovende ›Angry Man‹ und das von der Intensität her gar an Helden wie DOWN und CROWBAR erinnernde ›Don't Open The Door‹ als die bislang essentiellsten Kompositionen dieser Herrschaften.

Nur weiter so - zu unser aller Freude fehlt jetzt "nur" noch ein amtlicher Longplayer, und so wie ich den Arbeitseifer dieses Quartetts einschätze, sollte dieser nicht allzu lange auf sich warten lassen!

http://myspace.com/hellamor

hellamor@googlemail.com

rockiger denn je


Walter Scheurer

 
HELLAMOR im Überblick:
HELLAMOR – Hellamor (Do It Yourself-Review von 2008)
HELLAMOR – Relief (Do It Yourself-Review von 2012)
HELLAMOR – Secrets Buried In Your Mind (Do It Yourself-Review von 2010)
andere Projekte des beteiligten Musikers Adrian "Adi":
CALAMUS – The Road Trax (Do It Yourself-Review von 2000)
andere Projekte des beteiligten Musikers "Ralfi":
CALAMUS – The Road Trax (Do It Yourself-Review von 2000)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Die UE-Gag-Ecke... "Was sitzt im Proberaum mit einem IQ von 50?" Die Lösung...
Button: hier