UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 49 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → DEAD KNOWLEDGE – »Anchor And Chain«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next

DEAD KNOWLEDGE

Anchor And Chain

(7-Song-CD: Preis unbekannt)

Wozu in die Ferne schweifen, wenn doch nahezu vor der Haustür auch Gutes gedeiht? Unter diesem Motto sollte sich der österreichische - selbstredend aber auch jeder andere - Freund von Groove-Thrash in mächtiger Form in Richtung Braunau orientieren, um feststellen zu können, welch' stämmiges Gewächs des Thrash dort zu finden ist. Der Samen dafür wurde im Jahr 2008 gestreut und nach regelmäßiger Pflege (ihrer Kompositionen im Proberaum) und ungemein robustes Auftreten (in den Clubs in ihrer Umgebung) darf man nun zum ersten Mal die "Ernte" in Form eines Albums einfahren. Insgesamt sieben Blüten gibt es bestaunen, wobei man sich offenbar durchweg an US-amerikanischen Vorbildern orientiert hat, um mit ähnlichem Wuchs zu imponieren. Klar, im groovelastigem Thrash Metal der zeitgemäßen Art ist es generell schwer, eine eigene Nische zu finden, liegen die Schatten von Originatoren wie PANTERA, LAMB OF GOD oder den frühen MACHINE HEAD schlichtweg zu deutlich und zu groß über dem Nachwuchs, doch selbst ohne die daraus resultierende "Lichteinwirkung" scheinen DEAD KNOWLEDGE sehr ordentlich zu gedeihen, denn massiv und mächtig klingen die Tracks durchweg, und genau darauf kommt es bei derlei Klängen ohnehin an.

Dem zumeist im Midtempo vorgetragenen, von gelegentlichen Death Metal-Einschüben unterzogenen Material mangelt es meiner Meinung nach zwar noch an wirklich zwingenden Melodien, um sich nachhaltig in den Langzeitgedächtnissen einzufräsen, dafür bin ich mir ziemlich sicher, daß man mit Geschossen, wie dem imposanten (und programmatischen) Rauswurf ›Essentials Ingredients‹ jetzt schon jeder Laden zwischen Braunau und Texas zum Ausrasten gebracht werden kann. Nur weiter so!

http://myspace.com/deadknowledge

...und das Gießen nicht vergessen!


Walter Scheurer

 
DEAD KNOWLEDGE im Überblick:
DEAD KNOWLEDGE – Anchor And Chain (Do It Yourself-Review von 2011)
DEAD KNOWLEDGE – Kryll (Do It Yourself-Review von 2020)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here