UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → LICATY SPLIDD – »We Know What We Have Got...«-Review last update: 18.06.2022, 10:01:29  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  LICATY SPLIDD-Demo-Review: »We Know What We Have Got...«

Date:  12.04.1992 (created), 22.04.2011 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment:

Es liegen etliche Stories und Reviews schon seit Jahren unveröffentlicht auf Halde, weil eigentlich der damalige Autor noch ein "Extra-Info" hätte verfassen sollen. Doch diese Idee soll nun in die Tonne gekloppt werden, weil auf diese Weise diese alten Artikel vielleicht nie online gehen. Daher wird meine Wenigkeit - sofern möglich - ein "Ersatz-'Extra-Info'"verfassen. Sollte der damalige Autor doch noch Lust verspüren, etwas zu diesem Kasten beizusteuern, so werde ich das dann eben hinzufügen.

 


Die Webseite des Liveclubs "Tenne-Treff" in Kruft in der Eifel, die mittlerweile leider offline ist, steuerte einige Infos zu LICATY SPLIDD bei: So war die Band zuvor schon unter den Namen CORNUCOPIA und BOOTLEG aktiv gewesen. Außerdem erfuhren wir dort Details über die weitere Karriere von zwei LICATY SPLIDD-Musikern: Kai Schmitz sang später bei den ASSHOLES, wo übrigens auch der NERONIA-Mucker Hans Jörg Schmitz mitgemischt hatte. Desweiteren war Sven Wagner, ein weiteres LICATY SPLIDD-Mitglied, auch bei CLAYBUSTER BERRYS involviert. Nur gut, daß ich mir damals entsprechende Notizen gemacht habe, als die Seite noch aktiv war.

Weniger gut ist indes das Aussehen des LICATY SPLIDD-Logos, da die Vorlage eine absolute Katastrophe gewesen war, was auch heute leider nur ein sehr bescheidenes Resultat zeitigte.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

LICATY SPLIDD-Logo

We Know What We Have Got...

Wer kennt das nicht - der allmorgendliche Weg zur Uni, Arbeit, Schule, etc. und sämtliche brauchbaren Tapes liegen noch zu Hause von der letzten Wochenenddröhnung. So auch mir geschehen, wäre da nicht noch ein Demo im hintersten Teil des Handschuhfachs (Sorry Stefan).

Was anschließend in meinem kleinen süßen Civic geschah, läßt sich nur als volles Abfahren mit Lenkrad-Bangen beschreiben. Waaahnsinn.

Auf dem etwas zu kurz geratenen Demo findet man alles, was so das Herz begehrt. Hard Rock der Extra-Klasse mit einer Ballade, das einem ›Every Rose Has Its' Thorn‹ in nichts nachsteht. Alle Achtung meine Herren, Hut ab, man wartet auf würdige Nachfolgeproduktionen.


Jens Simon

 
LICATY SPLIDD im Überblick:
LICATY SPLIDD – We Know What We Have Got... (Demo-Review von 1992)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here