UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 44 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → CRAMM – »Night's Coming«-Review last update: 05.08.2022, 22:43:26  

last Index next
CRAMM-CD-Cover

CRAMM

Night's Coming

(5-Song-CD: Preis unbekannt)

Vom Cover aus blicken uns vier Italo-Pennäler mit ihrem männlichsten Blick an, und die Mucke, die sie dann nachschieben dreht sich exakt um die erwarteten, kurvengeschwängerten Themen - zumindest beim Opener und Titelsong ›Night's Coming (Stand Up And Feel This!)‹. Denn anschließend schwenken CRAMM für zwei Songs auf ihre italienische Muttersprache um, bevor sie dann bei den letzten beiden Songs wieder auf Englisch "philosophieren". Musikalisch legt das Quartett eine Mischung aus Surfpunk à la NERF HERDER mit einem ordentlichen Schlag Britpop vor. Will heißen: Sonderlich metallisch fällt »Night's Coming« gewiß nicht aus, doch die Jungs haben für einen nicht zu verkennenden Hitfaktor gesorgt, so daß man CRAMM bedenkenlos allen empfehlen kann, die auf solche Musik stehen - zumal die beiden Songs mit den italienischen Texten sogar noch für einen gewissen Sommer/Sonne/Italo-Exotenbonus sorgen.

http://myspace.com/wearecramm

cremiger Eis-Punk


Stefan Glas

 
CRAMM im Überblick:
CRAMM – Night's Coming (Do It Yourself-Review von 2010)
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here