UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 45 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SKINTILLA – Â»King Of Kings«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

SKINTILLA – King Of Kings

RIOT! ENTERTAINMENT (Import)

Ob es bloß an der Entfernung liegt, daß die in ihrer Heimat Australien bereits durchaus respektierten und mehrfach mit Veröffentlichungen in Erscheinung getretenen Jungs von SKINTILLA hierzulande noch kaum jemand kennt, vermag ich nicht zu beurteilen, ihr brandaktuelles Scheibchen »King Of Kings« untermauert jedenfalls die Tatsache, daß die Power Metal-Fraktion dringendst gen "down under" blicken sollte, um sich nicht noch mehr Exemplare wie dieses entgehen zu lassen. Der Fünfer aus Adelaide kredenzt uns nämlich ein überaus amtliches Stück Power Metal der Sonderklasse und läßt dabei Referenzen und Anleihen erkennen, die ausreichen sollten, um sich umgehend auf die Suche nach dem Album zu begeben, von der mehr als nur gelungenen Umsetzung ihrer kraftstrotzenden Kompositionen einmal abgesehen.

Hinsichtlich der Gangart und Heftigkeit der Songs liegt man bei Vergleichen zu US-Formationen der Abteilung CAGE nicht allzu weit weg, was die Atmosphäre betrifft, dürfen auch ICED EARTH zu deren Blütezeit nicht unerwähnt bleiben. In den heftigeren Momenten lassen die Riffs zudem auch an das Schaffen des Herrn Waters denken, und darüber hinaus haben die Australier mit Darren Pretty einen Sänger in ihren Reihen, der über ein verdammt ausgereiftes Organ verfügt. Der gute Mann kann phasenweise mit einem Tim Owens in Bestform verglichen werden, stellt aber auch mehrfach unter Bewies, daß er sich hinsichtlich der Ausdruckskraft sehr wohl auch von Gottvater Ronnie James inspirieren hat lassen und dessen Genialität sogar zu einem gewissen Maß verinnerlichen konnte. Apropos: Mit ›Fall From Grace‹ haben SKINTILLA einen Hammer von Nummer am Start, die deutlicher und intensiver nach HEAVEN & HELL und dem Meister persönlich klingt als es ein Großteil aller Tribute-Sampler tut. Kompliment!

Power Metaller aller Länder, verneigt euch gen Australien, denn eine der hoffnungsvollsten Formationen dieser Zunft steigt eben vom anderen Ende der Welt empor!

http://myspace.com/skintilla

super 15


Walter Scheurer

 
SKINTILLA im Überblick:
SKINTILLA – King Of Kings (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier