UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 44 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → DESTINATION ANYWHERE – »Party, Love & Tragedy«-Review last update: 24.10.2021, 19:38:38  

last Index next
DESTINATION ANYWHERE-CD-Cover

DESTINATION ANYWHERE

Party, Love & Tragedy

(13-Song-CD: Preis unbekannt)

Bunt und quietschvergnügt ist das Cover der DESTINATION ANYWHERE-CD »Party, Love & Tragedy«, was aber durchaus zu der Musik der Band paßt. Die Combo klingt nämlich wie KORPIKLAANI, an denen man einige Modifizierungen vorgenommen hat: Man tausche die Herkunft Lappland gegen Deutschland aus, ersetze Metal durch Ska und landet bei »Party, Love & Tragedy«. Will heißen: Metallisch ist diese Scheibe gewiß nicht, gute Laune macht sie aber allemal, und verdammt tanzbar ist sie obendrein. Eben so wie KORPIKLAANI ohne Kauderwelsch-Singsang und Rentiergeweih am Mikroständer. Metallische Puritaner sollten umgehend die Flucht ergreifen, wer einfach auf Gute-Laune-Mucke steht, sollte auf alle Fälle hinhören!

http://www.destinationanywhere.de/

daco.dean@gmail.com

Humpen statt Humppa


Stefan Glas

 
DESTINATION ANYWHERE im Überblick:
DESTINATION ANYWHERE – Party, Love & Tragedy (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier