UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 38 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → ONE MORE LIE – »Chaos Reloaded«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next
ONE MORE LIE-CD-Cover

ONE MORE LIE

Chaos Reloaded

(6-Song-CD-R: Gratis-Download)

Als "Ankara Metalcore" definiert dieses Quintett seine Klänge selbst, wobei dem Zuhörer auf »Chaos Reloaded«, dem Debutalbum der Burschen, doch etwas anderes als bloß "Metalcore" entgegendonnert. Anstelle dessen, was man sich hierzulande von dieser Gangart erwarten würde, agiert der Fünfer, der sich im Jahr 2005 zusammengefunden hat, jedoch wesentlich abwechslungsreicher, selbst wenn meine Hoffnung, es würde auch Einflüsse aus der Heimat der Band zu vernehmen geben, leider nicht erfüllt wird. Allerdings vermeiden es ONE MORE LIE, die Ecke Emo/Screamo auch nur ansatzweise zu tangieren und brettern stattdessen mehr als amtlich durchs Unterholz. Man kredenzt zumeist gnadenlos heftig intoniertes Material, das meiner Meinung dem schwedischen Melodic Death Metal in Reinkultur wesentlich näher ist als sämtliche stilistischen Variationen die auf "Core" enden. In der Heimat scheinen die Burschen damit auch schon recht erfolgreich zu sein und durften bereits mit Bands vom Schlage SOUL SACRIFICE, MAGICK oder CARNOPHAGE die Bühne teilen. Vor allem das Riffing von Onurcan Özata und seinem Kompagnon Görkem Aksaray muß als überaus beeindruckend bezeichnet werden, rasiermesserscharf und punktgenau kreuzen diese beiden Jungs mit ihren Sechssaitigen auf, um dem Zuhörer genau das zu geben, was er braucht. Für Abwechslung durch Breaks und Tempo-, sowie Rhythmuswechsel wird zwar durchaus gesorgt, doch konventionelle "Breakdowns" werden vermieden. Auch die dunkle, rauhe Stimme von Orhan Kökbudak fügt sich passend ins Geschehen ein und selbst wenn der Burschen sicher kein Barde vor dem Herrn ist, so klingt er zumindest "natürlich" aggressiv und vermittelt dadurch Authentizität.

Unter der Voraussetzung, daß sich ONE MORE LIE bei ihrem nächsten Versuch noch ein wenig intensiver mit dem Kreieren von nachhaltigen Melodiebögen und Hooks beschäftigen, kann man wohl davon ausgehen, in Bälde einiges mehr von dieser Truppe vernehmen wird können.

http://myspace.com/onemorelie

info@onemorelie.net

Ankara-Melo Death


Walter Scheurer

 
ONE MORE LIE im Überblick:
ONE MORE LIE – Chaos Reloaded (Do It Yourself-Review von 2009)
andere Projekte des beteiligten Musikers Görkem Aksaray:
MENTAL IMPLANT – News vom 21.08.2008
© 1989-2022 Underground Empire



last Index next

Wir gedenken Jan Somers, heute vor 11 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier