UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 43 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SCORPIONS – »Sting In The Tail«-Review last update: 23.03.2023, 21:45:46  

last Index next

SCORPIONS – Sting In The Tail

SONY MUSIC

Es sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben, daß sich die Urväter der deutschen Rockmusik in den wohlverdienten Ruhestand begeben werden. Bevor es jedoch soweit sein wird, hat man uns als Geschenk mit »Sting In The Tail« nochmals ein Album anzubieten, daß die Essenz der langjährigen Karriere dieser Institution beinhaltet. Man muß den Herrschaften nämlich fraglos attestieren, daß ihnen ihre Intention, "in Würde abzutreten", mehr als nur imposant geglückt ist. Mehr noch, über weite Strecken gleicht »Sting In The Tail« regelrecht einer Retrospektive auf die Höhepunkte der Karriere. So bekommt man neben fetzigen Rockern im Stile der frühen 80er Jahre, über Reminiszenzen an die heftigere Seite der Band, selbstredend auch Balladen zu Gehör. Gerade diese waren immerzu Bestandteil des Schaffens dieser Institution, führten auf der anderen Seite jedoch leider auch dazu, daß man die Band phasenweise fälschlicherweise sogar darauf reduziert hat. Aber egal, denn essentiell waren auch jene Kompositionen der SCORPIONS immerzu, weshalb sich die Großmeister der deutschen Rockkultur auch dabei vorwiegend an ihrer eigenen Vergangenheit orientiert haben, ohne sich selbst zu kopieren. Mit ›SLY‹ (das nicht zufällig schon vom Titel her an ›Still Loving You‹ denken läßt) und ›Lorelei‹ stehen zwei Prachtexemplare bereit, um als weitere Single-Auskoppelungen der ersten ›The Good Die Young‹ (bei der Tarja Turunen als Gast-Chanteuse zu vernehmen ist) nachgereicht zu werden. Bemerkenswert ist zudem, daß den Herren Meine, Schenker, Jabs und Co. auch nach mehr als 40 Jahren der Spaß am Rock nicht vergangen ist, wie sie zum Abschluß mit programmatischen ›Spirit Of Rock‹ und dem selbstironischen ›The Best Is Yet To Come‹ beweisen.

Auch wenn es den Fan traurig stimmen wird, daß sich diese Band in Bälde für immer von den Bühne dieser Welt verabschieden wird, muß man den SCORPIONS neidlos attestieren, daß sie uns kein gelungeneres Abschiedsgeschenk machen hätten können!

http://www.the-scorpions.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
SCORPIONS im Überblick:
SCORPIONS – In Trance/Virgin Killer (Re-Release-Review von 2000 aus Online Empire 5)
SCORPIONS – Sting In The Tail (Rundling-Review von 2010 aus Online Empire 43)
SCORPIONS – Taken By Force (Re-Release-Review von 2002 aus Online Empire 11)
SCORPIONS – Underground Empire 7-Special (aus dem Jahr 1994)
SCORPIONS – Online Empire 20-"Living Underground"-Artikel (aus dem Jahr 2004)
SCORPIONS – Online Empire 25-"Eye 2 I"-Artikel: »Unbreakable - One Night In Vienna« (aus dem Jahr 2005)
SCORPIONS – Online Empire 69-"Eye 2 I"-Artikel: »Forever And A Day - Live In Munich 2012 « (aus dem Jahr 2016)
SCORPIONS – News vom 11.01.2004
SCORPIONS – News vom 22.02.2009
SCORPIONS – News vom 24.01.2010
SCORPIONS – News vom 21.01.2011
SCORPIONS – News vom 25.03.2011
SCORPIONS – News vom 11.04.2011
SCORPIONS – News vom 30.09.2011
SCORPIONS – News vom 01.02.2012
SCORPIONS – News vom 29.04.2016
SCORPIONS – News vom 12.09.2016
siehe auch: Musicalversion von ›Rock You Like A Hurricane‹ sowie ›No One Like You‹ im Original von SCORPIONS im Film "Rock Of Ages"
siehe auch: Musik von SCORPIONS im Film "Knight And Day"
siehe auch: Musik von den SCORPIONS im Film "The Interview"
siehe auch: SCORPIONS als Bestandteil der Storyline des Films "Vorbilder?!"
siehe auch: SCORPIONS als Bestandteil von EMPIRE SPEZIAL
siehe auch: SCORPIONS als Mitwirkende bei der Roger Waters-Aufführung von "The Wall" in Berlin 1990
siehe auch: SCORPIONS-Song ›Rock You Like A Hurricane‹ als Bestandteil der Storyline einer Episode der siebten Staffel der TV-Serie "Die Simpsons"
siehe auch: Schriftart des SCORPIONS-Logos wird auch auf dem Originalplakat der 1975er Version des Films "Rollerball" verwendet
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here