UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 33 → Editorial last update: 12.08.2022, 06:52:50  

Der halbierte Knight...

Nein, es wird sich an dieser Stelle nicht um das bevorstehende Ende des True Metals drehen! Schließlich wird True Metal ebenso wie Heavy Metal niemals sterben - auch wenn die Vertreter der True Metal-Spezies extrem unbeweglich und wenig anpassungsfähig sind, was bekanntlich den Dinosauriern zum Verhängnis geworden ist. Nein, Heavy Metal in all' seinen Spielarten ist unkaputtbar wie wir schon öfter ausgeführt haben.

Wir wollen uns hier vielmehr auf das Vorwort unserer 17. Online-Ausgabe beziehen, wo wir die Rückkehr der "Known'n'new"-Rubrik gefeiert hatten. Selbige Rubrik, in der ausführlichere News über bekanntere Bands verbraten werden, mußte in letzter Zeit ein wenig Federn lassen und konnte weniger Beiträge verzeichnen. Die aktuelle Ausgabe muß beim Start gar ganz ohne einen KNK-Kandidaten auskommen.

Das hat mehrere Gründe: So sind zum einen unsere News in den letzten Monaten immer wichtiger geworden und immer engmaschiger mit Beiträgen befüllt worden - alles potentielle Kandidaten für eine "Known'n'new"-Story, die somit aus dem Rennen waren. Allerdings hat es auch damit zu tun, daß wir meistens eine neue CD oder Demo-CD als Grundlage für einen solchen "Known'n'new"-Artikel nahmen, und gerade hier ist die Szene ein wenig schizophren geworden: Zwar wird die Frequenz des Auftauchens von Musikern, die von früher her bekannt sind, in neuen Bands immer höher, aber andererseits wird kaum noch die Zeit (und natürlich auch das Geld) in ein richtiges "Produkt" investiert. Da eine MySpace-Seite mit einem der vielen Editoren binnen weniger Minuten zusammengeklickt ist, wird ein solcher Weg viel lieber beschritten. Die Entwicklung, über die wir im Vorwort unserer 28. Online-Ausgabe philosophiert und orakelt hatten, ist also schon längst auch in Europa eingetreten: noch schlimmer gar, denn nicht nur daß bei vielen Bands die MySpace-Seite weitaus besser gepfegt wird als die reguläre Homepage - sofern eine solche überhaupt noch existiert; mittlerweile ist es eher so, daß sich die Bands beim Abschalten ihrer Homepage noch nicht mal mehr die Mühe machen, auf ihrer bisherigen Domain eine Weiterleitung gen MySpace zu schalten. Oft genug erhält man eine Fehlermeldung, wenn man eine URL ansurft, unter der man vor kurzem noch eine Bandhomepage gefunden hatte... Und versucht mal, über das k-a-t-a-s-t-r-o-p-h-a-l-e MySpace-Suchsystem eine bestimmte Seite ausfindig zu machen...

Eine solche Konzentrierung ist definitiv nicht unbedenklich. Ich sage nur: Vodafone hieß früher auch mal D2-Mannesmann bevor es Opfer einer feindlichen Übernahme wurde...

Deshalb haben wir das ähm..., UNDERGROUND EMPIRE-MySpace-Seitenäquivalent zu einer netten Antithese zu diesem Trend umfunktioniert. Vielleicht wollt Ihr ja einen Blick riskieren:

http://www.myspace.com/underground_empire

Doch um nochmal auf den eingangs erwähnten Ritter mit der leicht zurückgestutzten Lanze zurückzukommen: "Known'n'new" wird sich wohl zukünftig mit etwas zierlicherem Umfang zufriedengeben müssen, da viele potentielle Themen, die man früher größer aufgezogen hätte, nun kurz und knackig in den News abgehandelt werden. Zum Ausgleich staffieren wir die News-Section allerdings schon seit einigen Monaten mit mehr Photos aus, um die Bleiwüste ein wenig aufzulockern.

...galoppel, *** , galoppel, *** , galoppel...

Stefan Glas

P.S.: Es ist uns eine große Ehre, daß der weltberühmte Mark Wilkinson uns eines seiner Kunstwerke als Cover für die aktuelle Ausgabe zur Verfügung gestellt hat. Mark wurde spätestens durch seine genialen MARILLION-Cover zu einem Star, hat aber auch schon für Bands wie JUDAS PRIEST, LED ZEPPELIN, EUROPE, BULLET FOR MY VALENTINE, MEGADETH, BON JOVI, IRON MAIDEN, aber auch unmetallische Acts wie Peter Gabriel, Robin Williams oder Kyle Minogue gearbeitet. Ihr könnt Euch ein Bild davon auf Marks Homepage machen und werdet feststellen, daß Mark uns ein eher ungewöhnliches Gemälde gestiftet hat, was nachdrücklich zeigt, wie facettenreich seine Arbeit ist!

 
Stop This War! Support The Victims.
Button: here