UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 1 → Interview-Übersicht → TYRRANICIDE-Interview last update: 03.02.2023, 18:16:54  

”UNDERGROUND EMPIRE 1”-Datasheet

Contents:  TYRRANICIDE-Interview

Date:  1988/'89 (created), 26.03.2001 (revisited), 29.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 1

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Wie man sich doch täuschen kann! Meine extrem optimistische Einschätzung bezüglich Eurer Begeisterung für diese Kapelle war wohl etwas zu hoch gegriffen: Selbst mein Versuch, das - auch aus heutiger Sicht - erstklassige Album, hierzulande zu vertreiben, nützte nicht viel. Nach einer langen Durststrecke, in der nur anno '92 eine 7" namens »Hard Like A Machine« erschien, steckte die Band erschöpft den Kopf in den Sand. Shit happens...

Supervisor:  Holger Andrae

 
 

TYRRANICIDE-Logo

Was soll ich noch groß Worte über eine Band wie TYRRANICIDE verlieren. Ihr kennt und liebt diese Truppe ja sowieso alle. Sollte es tatsächlich noch anspruchsvolle Freaks geben, die mit dem Namen TYRRANICIDE nichts anfangen können, hab' ich mit Tim Narducci, seines Zeichens Sänger und Gitarrist eben jener Band, geführt.

TYRRANICIDE-Einzelshot: Tim Narducci

Tim, am besten Du berichtest erstmal, was bisher so bei Euch passiert ist.

Hm, also TYRRANICIDE wurde in der Halloweennacht 1984 gegründet. Seit diesem Zeitpunkt spielen wir mit folgender Besetzung: Jeff Hill (g, v), Mike Serafin (d), Ty Turner (b) und meine Wenigkeit. Zwischendurch hatten wir noch 'nen Sänger, der aber so schlecht war, daß ich seinen Namen erst gar nicht erwähnen will.

Ihr habt letztes Jahr Euer Superdemo »Hiding Under White« aufgenomen. Bei den guten Kritiken, die Ihr dafür einheimsen konntet, ist es verwunderlich, daß es, mit Ausnahme des Titels auf dem »Eastern Front«-Sampler, immer noch kein Vinyl von Euch gibt.

Hör' bloß auf. Erinner' mich nicht an diesen Sampler. Die haben uns gar nicht gefragt, sondern einfach irgendeinen Track veröffentlicht. Wir haben nicht einmal 'nen Vertrag mit denen gemacht. Als wir den Sampler zum ersten Mal hörten, dachten wir, die wollten uns verarschen.

Aber nach der Veröffentlichung des Demos hätte sich doch eigentlich was tun müssen.

Stimmt, wir haben etwa 2500 Demos verkauft und weltweit gute bis sehr gute Kritiken erhalten. Dann sind wir im Juli/August auf Tour gewesen. Mitte Oktober haben wir dann unser Album aufgenommen, welches im Dezember auf WHIRLING DERVISH RECORDS erscheinen wird.

Das klingt ja schon ganz vielversprechend. Wie würdest Du denn Eure Musik beschreiben?

Gar nicht so einfach. Ich mag dieses Schubladendenken nicht. Wir spielen weder Metal noch Crossover oder Hardcore. Ich würde einfach sagen, daß wir aggressive, gut durchdachte und konstruktive Musik machen. Unsere Haupteinflüsse liegen bei: TROUBLE, SLAYER, MINOR THREAT, D.R.I., CCR, COC, METALLICA, BLACK SABBATH and many others.

TYRRANICIDE-Bandphoto 1

Was denkst Du über Bands wie CARNIVORE?

Bitte vergleicht uns niemals mit diesen Ärschen. They are a bunch of nazipigs.

Tim, im Gegensatz zu vielen anderen Bands, hab' ich bei Euch den Eindruck, daß die Lyrics eine bedeutende Rolle spielen.

Das ist richtig. Wir versuchen irgendwie, positive Texte zu schreiben, da wir uns mit unseren Lyrics identifizieren. Wir stehen zu unseren Texten, und sind stolz darauf.

Mal was anderes. Welche deutschen Bands kennst Du?

Ehrlich gesagt, kenne ich die meisten nur aus Mags. Gehört habe ich aber nur SCORPIONS, ACCEPT, KREATOR und DESTRUCTION.

Und was hörst Du privat so?

Ich hör' eigentlich alles, was irgendwie originell klingt. Meine derzeitigen Faves sind unter anderem: BREAKAWAY, LUDICHRIST, RETURN TO FOREVER, FAITH NO MORE, VOIVOD, PUBLIC ENEMY, EMILS (Oh, another German band!), LIVING COLOUR und etwa 25 Millionen mehr.

Kommen wir nochmal zur LP zurück. Warum habt ihr nicht zum Beispiel bei NEW RENAISSANCE RECORDS unterschrieben?

Na ja, wir haben das Demo an einige Labels verschickt und auch positive Reaktionen erhalten. Aber wir unterschreiben nicht bei einem Label, das uns Vorschriften macht. Darum hab' ich ganz einfach mein eigenes WHIRLING DEVRISH RECORDS gegründet. Ich hoffe, auch die LP von BREAKAWAY zu veröffentlichen. Ich kann nur eins sagen: Stay away from NEW RENAISSANCE RECORDS.

Ich kann mich immer wieder aufregen, daß Bands wie ihr oder WATCHTOWER, etc. keinen vernünftigen Vertrag bekommen. Dafür wird der Markt monatlich mit etlichen Durchschnittsalben überschwemmt. Ich kann da einfach die Labelpolitik nicht verstehen.

Da kann ich Dir nur zustimmen. Deshalb hab' ich ja mein eigenes Label gegründet. Es ist eine Schande, daß WATCHTOWER bisher keinen guten Vertrag erhalten haben. Ich hab' gehört, daß sie jetzt mit CBS in Kontakt stehen. Jason hat die Band verlassen, um in einer Hard Rock-Band zu spielen, aber wir würden niemals unsere musikalischen Freiheiten aufgeben. Die Gefahr besteht ja im Moment auch nicht, da ich derjenige bin, der die Verantwortung trägt und nicht irgendein fettes, glatzköpfiges Dreckschwein, das keine Ahnung hat.

Würdest Du als Sänger bei WATCHTOWER einsteigen?

Wenn sie mich fragen würden, würde ich wohl ablehnen, weil ich jetzt vier Jahre bei TYRRANICIDE bin und wir nun kurz vor Veröffentlichung unserer ersten Scheibe stehen. Außerdem könnte ich nicht in Texas leben, da wir dort einige schlechte Erfahrungen machen mußten. Hinzu kommt noch, daß es sehr schwer sein würde Jasons Position einzunehmen.

TYRRANICIDE-Bandphoto 2

Du hast eben von Eurer Tour gesprochen. Wir hatten ja bisher leider nicht das Vergnügen Euch live zu begutachten. Beschreib' mal einen T-CIDE-Gig.

Wir verzichten auf jegliche Show und Effekte. Wir selbst sind die Show. Unser Hauptanliegen ist es, unsere Gefühle auf der Bühne voll auszuleben. Das gilt auch für die kids. Sie sollen ihre Aggressionen loswerden. Also erwartet keinen Nebelwerfer, Lightshow oder ähnlichen shit. Dieses Jahr haben wir etwa 25-mal gespielt. Das wollen wir aber natürlich steigern. Wir können es kaum erwarten bei Euch zu spielen. Wir haben schon einiges über die deutschen Metalheads gehört.

Soviel zu TYRRANICIDE, deren Album ihr für 8 US-Dollar (13 US-Dollar für die CD, jeweils inklusive Porto & Verpackung) bei folgender Adresse bestellen könnt:

Ich denke, der gute Tim wird sich bald in einer Flut von Bestellungen wiederfinden, da ihr ja alle sofort schreiben werdet.

Vorbereitung, Interview & Bearbeitung:
Holger Andrae

TYRRANICIDE im Überblick:
TYRRANICIDE – God Save The Scene (Rundling-Review von 1991 aus Underground Empire 4)
TYRRANICIDE – Hard Like A Machine (Rundling-Review von 1994 aus Underground Empire 7)
TYRRANICIDE – Underground Empire 1-Interview (aus dem Jahr 1989)
TYRRANICIDE – Underground Empire 2-Special (aus dem Jahr 1990)
TYRRANICIDE – News vom 11.11.1990
© 1989-2023 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here