UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 87 → Rubriken-Übersicht → ''Known'n'new''-Artikel-Übersicht → HELLTRAIL-''Known'n'new''-Artikel last update: 03.02.2023, 18:16:54  

HELLTRAIL-Logo

HELLTRAIL-Bandphoto

Es gibt Bands, die scheinen wahrlich alles andere als vom Glück verfolgt zu sein. Diese Aussage trifft unter anderem auf die aus Nordrhein-Westfalen stammende Formation HELLTRAIL zu, die sich schon im Vorfeld der Aufnahmen zu ihrem Debut »Off A Six Foot Town« mehrfach als "Stehaufmännchen" beweisen mußte. Doch weder ein Motorradunfall des Drummers noch ein Einbruch ins Studio konnte die Truppe demotivieren, und auch gegen diverse Computerprobleme während und nach der eigentlichen Produktion erwiesen sich HELLTRAIL als resistent.

Nachvollziehbar daher, daß sich das Quartett auch von der grassierenden Pandemie und sämtlichen Folgen nicht aus der Bahn hat werfen lassen. Im Gegenteil, die Musiker stellten ihre Hingabe zum Heavy Rock erneut unter Beweis, und so erlangte ihre neue EP mit dem Titel »Always Shoot Twice« zwar nicht zum eigentlich angedachten Zeitpunkt, aber schlußendlich doch noch Veröffentlichungsreife. Wie schon auf dem Erstling läßt sich erkennen, daß eine stilistische Limitierung für HELLTRAIN kein Thema ist. So beginnt es im Opener ›Monkey On My Back‹ mit sattem Rock'n'Roll in bewährter Manier und mit dezenter THUNDERHEAD-Schlagseite, ehe es in ›Final Hour‹ groovelastiger und mit metallischeren Riffs zur Sache geht. Der schmissige Refrain läßt - inklusive der Phrasierung - eine gewisse Ähnlichkeit zu früheren RAGE erkennen.

Gehörig losbretternd ist dann ›Constant Resistance‹ angelegt, ein Song mit unmißverständlicher Aussage, die auch im dafür gedrehten Video dokumentiert ist. In dieser Nummer läßt Sänger (und Gitarrist) Achim Lanzendorf seine Stimmbänder auf überaus rauhe Weise vibrieren und gibt damit zu erkennen, daß er wohl auch in jeder puristisch loslegenden Thrash Metal-Band am Mikro gut aufgehoben wäre.

Daß er aber auch gefühlsbetont zu singen vermag, beweist er im Finale ›The Man In The Mirror‹. Zusammen mit seinen Mitstreitern stellt er mit dieser "Feuerzeug-Ballade" (antiquierte Bezeichnung für einen langsamen, emotionsgeladenen Song, bei dem heutzutage in der Livesituation jeder Club zu einem Handy-Meer wird) zum Abschluß auch noch den Anspruch von einschlägig orientierten Radiosendern ins Programm aufgenommen zu werden.

Das wär' wahrlich keine schlechte Option, HELLTRAIL dürfen nämlich wirklich entdeckt werden, werte Programmgestalter!

http://www.helltrail.com/


Stefan Glas

HELLTRAIL im Überblick:
HELLTRAIL – Online Empire 87-"Known'n'new"-Artikel (aus dem Jahr 2021)
© 1989-2023 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here