UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 3 → Interview-Übersicht → MORGAN LE FAY-Interview last update: 20.05.2022, 17:47:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 3”-Datasheet

Contents:  MORGAN LE FAY-Interview

Date:  04.05.1990 (created), 05.12.2009 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 3

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Skandal! Nackte Musiker im UNDERGROUND EMPIRE! Was hat der schamlose Photograph dem noch viel schamloseren Musiker wohl geboten, um ihn zu dieser Zurschaustellung zu bewegen?!?

Nein, da mußte nichts gedreht werden, sondern bei dem Konzert von MORGAN LE FAY zusammen mit JAIL im CVJM-Heim (kreisch! bumm!) in Otterberg war es derartig affenheiß, daß einer der MLF-Gitarristen langsam aber sicher ein Kleidungsstück nach dem anderen von sich warf. Daß er übrigens nicht komplett im Adamskostüm auftrat, zeigt ein kleines weißes Fetzchen der Unterhose, die am unteren Ausschnitt der Batmangitarre herausspitzte.

Um die ganze Angelegenheit dann doch noch halbwegs gesittet über die Bühne zu kriegen, folgt zum Abschluß ein Bandphoto, das mir Sänger Michael einige Wochen nach dem Konzert zuschickte.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

MORGAN LE FAY-Logo

Die Artussage dürfte sicher nicht nur den Bücherwürmern unter Euch bekannt sein. So ist es recht einfach zu erklären, warum Euch der Name dieser Band eventuell bekannt vorgekommen ist. Ansonsten wäre noch interessant zu wissen, daß MORGAN LE FAY aus Düsseldorf kommen und somit das DDD (=DüsselDorfDreigestirn - Red.) komplettieren. Was sonst noch interessant ist, erzählt uns jetzt Sänger Michael.

MORGAN LE FAY-Einzelshot: Michael ''Messiah'' Grochowski

Holger mußte natürlich wieder mit einer ultradämlichen Frage anfangen, die Michael aber zum Boomerang umwandelte.

Stimmt es, daß Du bei Photosessions immer eine Scheibe Brot im Haar trägst?

Ja, nee, eigentlich keine Scheibe Brot, sondern Staubsaugerschläuche, weil ich find', daß die besser kommen, gerade in Verbindung mit den Determinanten einer destruierten Waschmaschine, weil ich echt der ultrasonic Messiah bin und gewisse Sachen einfach da sein müssen, die, aufgrund meiner Schaffung des Universums, gegeben sind. (Reicht uns - ist schon zensiert! - Red.)

Erzähl' uns etwas über die Bandhistory!

Ich traf Dirk 1987, und wir machten damals einen Technosound à la QUEENSRŸCHE oder FATES WARNING und spielten damals auch zwei oder drei Konzerte. Irgendwann hatten wir keinen Bock mehr auf die Sachen, weil wir nur drauf achteten, wie man die Sachen noch komplizierter machen kann. In einer stillen Stunde kamen Dirk und ich auf den Trichter, daß bodenständiger Rock'n'Roll unsere Sache sei. Unser alter Gitarrist stieg daraufhin aus, und wir trafen Jörg auf einem Konzert. Etwas später kamen Hans und Thorsten dazu, so daß komplett waren und 1989 das Demo »Elected« in 24 Stunden produzieren konnten.

MORGAN LE FAY-Einzelshot: Jörg ''Jock Picasso'' Pikazig

MORGAN LE FAY waren auch auf dem »Teutonic Invasion«-Sampler zu finden. Wie paßt sich das in die Bandhistory ein?

Das war noch die uralte Besetzung, in der ich noch nicht dabei war. Ich stieg kurz danach ein, und es hatte in diesem Line-up schon ziemlich gekriselt, und es fiel auseinander. Die jetzige Band hat sich nicht zu einem Produkt entwickelt, sondern zu einem Freundeskreis. Ich glaube, deshalb geht es bei uns auf den Konzerten gut ab. Ich glaube, es kommt noch nicht mal so auf die Musik an, sondern darauf, daß ein gewisser Kick drin ist, und das merken die Leute.

Was gibt's zu Eurem Bandnamen zu sagen?

Der Name läßt sich auf die Artussage zurückführen. Morgan Le Fay war der "volkstümliche" Name der Morgaine, der Priesterin der heiligen Insel Avalon. Sie war die Halbschwester von König Artus. Das hängt mit dem keltischen Naturglauben der damaligen Zeit zusammen, als die Menschen die Natur belebt sahen.

MORGAN LE FAY-Einzelshot: Dirk ''Dick Hartley'' Hartl

Wie siehst Du im Nachhinein Euer Demo?

Man muß bedenken, wie ich eben schon angedeutet hatte, daß wir inklusive Mix nur 24 Stunden Zeit hatten. Positiv finde ich immer noch, daß wir das Tape live eingespielt hatten und nur den Gesang overdubten. Es hat einen verdammt guten Sound, und die Songs waren eben Anfangssongs, aber mir gefällt »Elected« immer noch sehr gut.

Mich stört etwas dieser flaue Anfang des Demos. Was kannst Du dazu sagen?

Es ist immer verschieden, wie das auf die Leute wirkt. Es war für uns ein Aufbruch in eine neue Zeit. ›Elected‹ war der erste Song, den wir nach der Technophase schrieben, und er hat sich auf die Dauer einfach so entwickelt.

Mir ist gerade das Amulett aufgefallen, das Du um den Hals trägst. Was hat es damit auf sich?

Das habe ich mir bei meinem Englandurlaub gekauft. Es ist eine keltische Brosche und stellt eine Mischung aus den Mondphasen und den Tierkreiszeichen dar. Es zielt also auf die keltische Mythologie/Magie.

MORGAN LE FAY-Einzelshot: Thorsten ''Hendrix'' Hendrichs

Sehe ich es richtig, daß Du ein ziemliches Interesse an diesen Sachen hast?

Ja, das ist mein absolutes Favoritenfach. Es ist eine Sache, über die ich viel gelesen habe und die mich sehr interessiert und fasziniert, besonders weil diese Mythologie so sauber war. Hinterher ging aber durch die Christianisierung alles Wertvolle, Wissenswerte und Geniale verloren und wurde von irgendwelchen intoleranten Christen unterdrückt, weil diese zu faul waren, ihrem eigenen Geist und Körper zu folgen, sondern einem sehr künstlichen Weg gefolgt sind. Dafür gibt es einige Beispiel, wie die Selbstzüchtigungen mancher Mönche oder auch das Zölibat.

Warum habt Ihr Euch Künstlernamen zugelegt?

"Picasso" ist eigentlich nur eine Abwandlung von Jörgs richtigem Namen Pikazig, was aus einem Joke heraus im Proberaum entstanden ist. "Messiah" ist nur auf den Putz gehauen und übelst aufgeschnitten und hat sehr viel mit Effekthascherei zu tun. Aber es schockt die Leute und regt oft zu Diskussionen an. Außerdem ist mein richtiger Name, Grochowski, fast nicht auszusprechen.

MORGAN LE FAY-Einzelshot: Horst ''Hotte'' Endemann

Was hältst Du von einem Vergleich zwischen Axl Rose und Dir?

Rein äußerlich kann es da schon Parallelen geben, da ich auch glatte Haare habe und vielleicht einen ähnlichen Gesichtsschnitt. Ich finde zwar, daß GUNS N' ROSES eine gute Band ist, die leider an ihrem Erfolg kaputtgegangen ist, aber ich mache nicht auf Axl Rose. Das Stirnband trage ich nur, damit mir nicht der Schweiß in die Augen läuft. Ich bin nämlich bei unserem ersten Gig mal so tierisch auf die Schnauze gefallen, weil ich die Augen voller Schweiß hatte, und seither trage ich das Stirnband.

Was ist für Euch der Ansporn, Musik zu machen, und was bedeutet die Musik für Euch?

Zum einen macht es uns einfach tierisch Spaß, in der Band Musik zu machen, und zum anderen hoffen wir natürlich auf einen späteren Broterwerb. Musik bedeutet für mich alles. Für mich ist Musik eine Gefühlsäußerung, die über die Sprache hinaus geht.

MORGAN LE FAY-Bandphoto 1

MORGAN LE FAY gehören zu den Bands, die mich in meiner Meinung bestärken, daß Düsseldorf momentan ein sehr umfangreiches Potential neuer Bands hat. Daher sind im dritten UNDERGROUND EMPIRE gleich drei Bands aus dieser Stadt zu finden. Es bleibt abzuwarten, was aus diesen Bands wird. MORGAN LE FAY haben bereits den nächsten Schritt getan und ein neues Demo aufgenommen. Wer also an der Band Interesse hat, der kann ja mal bei:

nachfragen. Dort könnt Ihr für 10,- DM das erste Tape »Elected« erhalten und bei Interesse gleich mal nachfragen, wie's denn um den Nachfolger steht.

MORGAN LE FAY-Logo

Vorbereitung & Interview:
Holger Schroth + Stefan Glas

Bearbeitung:
Stefan Glas

Photos: Stefan Glas [Photos 1-5], Gesa Fricke [Photo 6]

MORGAN LE FAY im Überblick:
MORGAN LE FAY – Elected (Demo-Review von 1990)
MORGAN LE FAY – Schizo Flowers (Do It Yourself-Review von 1991)
MORGAN LE FAY – Schizo Flowers (Rundling-Review von 1991)
MORGAN LE FAY – UNDERGROUND EMPIRE 3-Interview
MORGAN LE FAY – News vom 13.02.1991
andere Projekte des MORGAN LE FAY-Musikers Michael "Messiah" Grochowski:
siehe auch: Michael Grochowski verstirbt im August 2012
andere Projekte des MORGAN LE FAY-Musikers Jörg "Jock Picasso" Pikazig:
siehe auch: Jörg Pikazig verstirbt im April 2012
© 1989-2022 Underground Empire


Bands! Interested in a review? Send your promopackage containing CD and info to the editorial office. Adress & infos
Button: hier