UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 3 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → POLLUTED INHERITANCE – »Rehearsaltape '90«-Review last update: 11.09.2022, 21:54:59  

”UNDERGROUND EMPIRE 3”-Datasheet

Contents:  POLLUTED INHERITANCE-Demo-Review: »Rehearsaltape '90«

Date:  1990 (created), 04.01.2010 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 3

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Auf den Reprofilmen klaffte an der Stelle, an der eigentlich die Bandadresse hätte auftauchen sollen, ein Loch. Ich hatte nämlich gehofft, daß ich besagten Umschlag vielleicht doch nochmal finden würde, so daß ich im DTP-Programm einfach etwas Platz für die Adresse ließ. Jedoch sollte ich vor dem Belichten der Filme vergessen, diese Lücke noch zu schließen, so daß ich mich in unserer Druckerei schnell an den PC setzte (was dann auch dazu führte, daß da plötzlich von "Death Metall" die Rede war...), den entsprechenden Kommentar in die Tasten hackte, den Laserdrucker selbigen ausspucken ließ, um schließlich daraus einen kleinen Filmfetzen zu erstellen, der die entsprechende Lücke schließen konnte. Da dies natürlich nicht tausendprozentig an die Vorlage angepaßt werden konnte, sieht man im Heft, daß dieser "neue" Block ein wenig schmäler ist und die Schrift ein wenig kleiner ist.

Heuer mag uns die MySpace-Adresse der vor etwas mehr als einem Jahr aufgelösten Band als Lückenbüßer dienen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

POLLUTED INHERITANCE

Rehearsaltape '90

Bei dem vorliegenden Tape von POLLUTED INHERITANCE handelt es sich nicht um ein offizielles Demo, sondern um ein Rehearsal. Dementsprechend ist der Sound nicht die Wucht, aber dennoch besser als bei manch anderen Demos. Hier handelt es sich um den zweiten Teil eines Rehearsals, wobei ich den ersten allerdings nicht kenne. Zum zweiten Teil kann ich allerdings sagen, daß purer, rauher Death Metal geboten wird, der zwar nichts überragendes darstellt, aber dennoch genießbar ist. Somit sei der Fankreis auch klar umrissen. Wer also auf Death Metal abfährt könnte sich ja an die Band wenden - wenn die Jungs nicht genial gewesen wären, ihre Adresse nur auf dem Umschlag anzugeben. Dieser verrottet mittlerweile nämlich auf der Müllkippe in der Nähe von K-Town.

http://myspace.com/pollutedinheritanceband


Heiko Simonis

 
POLLUTED INHERITANCE im Überblick:
POLLUTED INHERITANCE – Rehearsaltape '90 (Demo-Review von 1990)
POLLUTED INHERITANCE – News vom 02.09.2008
andere Projekte des beteiligten Musikers Ronald Camonier:
SONS OF JONATHAS – The Death Dealer (Rundling-Review von 2005)
SONS OF JONATHAS – The Death Dealer (Rundling-Review von 2005)
andere Projekte des beteiligten Musikers Friso van Wijck:
STRYCH.NINE – News vom 25.11.2010
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here