UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → FLASHPOINT (GB) – »No Point Of Reference«-Review last update: 03.02.2023, 18:16:54  

last Index next

FLASHPOINT (GB) – No Point Of Reference

Eigenlabel

...denn nach dem Ende von BITCHES SIN hatte Ian Toomey FLASHPOINT als sein Soloprojekt ins Leben gerufen. Auf dem '87er Erstling »No Point Of Reference«, den man unlängst erstmals auf CD gebracht hat, waren allerdings auch Ians Bruder, BITCHES SIN-Gitarrist Pete Toomey, sowie Kev Graham (v, b) und Steve Turton (d) mit von der Partie, so daß man durchaus von einem echten Bandgefüge sprechen kann. FLASHPOINT waren auch im NWoBHM verwurzelt, gingen allerdings etwas kommerzieller und rockiger zur Sache. Doch damit immer noch nicht genug...

http://www.bitchessin.co.uk/flashpoint.html


Stefan Glas

 
FLASHPOINT (GB) im Überblick:
FLASHPOINT (GB) – Flashpoint (Rundling-Review von 2008 aus Online Empire 37)
FLASHPOINT (GB) – Lazer Love (Rundling-Review von 2008 aus Online Empire 37)
FLASHPOINT (GB) – No Point Of Reference (Re-Release-Review von 2008 aus Online Empire 36)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here