UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → AGHORA (US) – »Aghora«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

last Index next

AGHORA (US) – Aghora

SEASON OF MIST/CONNECTED

Ich schätze mal, der ein oder andere erinnert sich noch an CYNIC. Jaaaa? Ergo, werdet Ihr auch die Namen Sean Malone und Sean Reinert schon mal gehört haben. Letzterer prügelte auch die göttliche »Human« von DEATH ein. Diese beiden bilden die Rhythmussektion dieses ziemlich frickeligen Tonträgers. Aaaaber: AGHORA klingen eigentlich kaum nach CYNIC, da es sich hierbei um die Band des Gitarristen Santiago Dobles handelt, dessen Schwester Danishta Rivero am Mikro eine sehr gute Figur macht. Die neun Songs auf diesem Album werden jeden Freund, völlig abgedrehter Rhythmik in den Wahnsinn treiben. Weit weniger Metal als WATCHTOWER (trotz zweier Klampfen), weit emotionaler als CYNIC, da diese Stimme nicht nur Struktur in die teils recht jazzigen Songs bringt, sondern der ganzen Chose Charme verleiht. Hier wird sehr viel mit akustischen Elementen und auch indischer Folklore - gerade in punkto Melodieführung - gearbeitet, was nicht heißen soll, daß es nicht rockt. Im Gegentum! Ich denke, jeder weiß, ob er das haben muß.

überragend 17


Holger Andrae

 
AGHORA (US) (vorhergehende Besetzung) im Überblick:
AGHORA (US) – Aghora (Rundling-Review von 2001)
AGHORA (US) – Formless (Rundling-Review von 2007)
AGHORA (US) – News vom 15.08.2002
AGHORA (US) – News vom 14.03.2008
AGHORA (US) – News vom 08.05.2009
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here