UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 36 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BLINDED RAIN – Â»Destination Unknown«-Review last update: 13.09.2019, 20:22:05  

last Index next

BLINDED RAIN – Destination Unknown

FIREBURN RECORDS (Import)

Wenn die Rede von einer Band ist, die sich dunklen, aber durchaus melodiösen, teilweise in Richtung Gothic abdriftenden KlĂ€ngen hingibt, diese aber dennoch ihre Basis im traditionellen Hard Rock/Heavy Metal haben und zudem mit einer deftigen Portion Melancholie aus den Boxen strömen, bedarf es wohl kaum großartiger Auswahlmöglichkeiten, um die Herkunft jener Formation zu erraten.

Die korrekte Antwort lautet einmal mehr Finnland, der Name einer weiteren Formation, die sich der beschriebenen Melange verschrieben hat, BLINDED RAIN, und »Destination Unknown« lautet der Titel von deren aktuellen Silbering. Dieser ist der zweite in der erst vierjĂ€hrigen Geschichte der Band, die im Jahr 2004 quasi aus einer Laune von Mastermind, SĂ€nger, Gitarrist und Keyboarder Kaide entstanden ist. Er hatte einige Songs geschrieben, die fĂŒr seine damalige "Baustelle" nicht passend erschienen, wollte seine Ideen aber auch nicht verwerfen. Schon kurze Zeit spĂ€ter hatte er zwei Mitstreiter am Baß und Schlagzeug gefunden um ein Album aufzunehmen und jene Tracks fanden schließlich auf dem Debut »Time?« Verwendung. Erst durch Leonard (Schlagzeug) und GĂŒnther (Baß) entstand ein konstantes Line-up, und in dieser Besetzung wurden auch erste Gigs absolviert. Als Ergebnis dieser neuen Kollaboration entstand das Demo »Vampire«, das heute noch zur Zufriedenheit aller Musiker ausgefallen ist. Dadurch offenbar mĂ€chtig motiviert begann das Trio sehr bald mit den Aufnahmen zum vorliegenden Studioscheiblettchen »Destination Unknown«. Der Titel ist dabei alles andere als Programm, denn offenbar wissen diese Finnen mit ihrer eingĂ€ngigen Melange ganz genau, wohin der Weg fĂŒhren soll. Chartbreaker-Metal ist hier nĂ€mlich angesagt und das in intensiver und kitschfreier Machart. Mit seinem recht dunklen Timbre vermag Kaide vor allem die melancholischen Untertöne perfekt rĂŒberzubringen, wenn auch die Basis der Nummern zumeist eher im melodiösen Rock/Metal-Bereich auszumachen ist. Mit einer nicht unĂ€hnlichen Mischung sind zwar bereits einige finnische Formationen am Start, doch aufgrund der vorhandenen Hitdichte auf »Destination Unknown« sollte es fĂŒr BLINEDE RAIN kein Problem darstellen, LandsmĂ€nnern wie beispielsweise CHARON demnĂ€chst den Rang abzulaufen.

Bevor der Metaller jetzt die Nase rĂŒmpft und "Ausverkauf" oder dergleichen zu brĂŒllen beginnt, sei ihm mitgeteilt, daß hier sehr wohl auch Futter fĂŒr ihn enthalten ist, denn mitunter kommen recht mĂ€chtige Riffs zum Vorschein, die BLINDED RAIN vor dem "Auswimpen" bewahren. Da die es diese Finnen aber ohnehin bestens verstehen, HĂ€rte in melodisches Liedgut zu integrieren und auf »Destination Unknown« eine sehr homogene Mischung am Start haben, sollten sich nicht nur "finnophile" Musikfreunde den Namen BLINDED RAIN merken!

http://myspace.com/blindedrain

info@fireburnrecords.com

gut 11


Walter Scheurer

 
BLINDED RAIN (vorhergehende Besetzung) im Überblick:
BLINDED RAIN – Destination Unknown (Rundling)
BLINDED RAIN – ONLINE EMPIRE 30-"Rising United"-Artikel
BLINDED RAIN – News vom 19.01.2012
andere Projekte des beteiligten Musikers Leonard [I]:
BLACK TEMPLE – News vom 19.08.2008
FINAL DAWN (SF) – News vom 22.09.2008
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

Mithilfe bei der Altpapierverwertung? Die letzten gedruckten UNDERGROUND EMPIRE-Exemplare! Infos:
Button: hier