UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 6 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → MOON OF STEEL – Â»Beyond The Edges«-Review last update: 25.05.2020, 18:06:57  

last Index next

MOON OF STEEL – Beyond The Edges (CD-EP)

ADRENALINE RECORDS (Import)

Es steht außer Frage, daß MOON OF STEEL mit ihrer '89er LP »Passions« eine der begehrtesten Langrillen des Italo-Metals geschaffen haben, die unter Freaks sehr gesucht ist und hĂŒbsch perverse Preise erzielt. Dank der peinlichen und in höchstem Maße bootlegverdĂ€chtigen CD-Veröffentlichung unter dem Titel »Spaghetti Rock«, bei der man die Musiker auf dem Cover mitten in einen Teller Spaghetti getaucht hatte, gab es dennoch fĂŒr viele die Chance, sich die tolle Musik der Italiener in den Schrank zu stellen.

Doch nach besagtem Vinyl lösten sich MOON OF STEEL auf und einige der Musiker betÀtigten sich bei den Kollegen von TIME MACHINE: SÀnger Andrea Ruggeri sang dort einige Zeit und Gitarrist Guiseppe Taccone gehört immer noch zur Besatzung der Zeitmaschine.

Eine schlaffe Dekade spĂ€ter steht auch MOON OF STEEL wieder am Firmament, wobei es nicht schwer zu erraten ist, daß die beiden Mondphasen kaum etwas miteinander zu tun haben: So sind nur noch Bassist Marco "Moon" Vaccaro und Gitarrist Gianluca "JJ" Olivieri vom Original-Line-up ĂŒbriggeblieben. Das AuffĂŒllen der Besetzungsliste war gewiß eine leichte Übung, doch ein echtes Problem sollte die SĂ€ngerfrage darstellen: War es doch Andrea Ruggeris Gesang, der »Passions« zu einer Weltklassescheibe gemacht hatte. Doch dieses Problem haben MOON OF STEEL galant gelöst, indem sie fĂŒr ihren Restart eine SĂ€ngerin verpflichtet haben. Daß Sarah "J 3" Bonetti wie die kleine, etwas piepsigere Schwester von Doro Pesch klingt ist gewöhnungsbedĂŒrftig, wie auch die gesamte »Beyond The Edges«-CD eine Warmlaufphase benötigt: Man muß sich komplett vom Klangbild der MOON OF STEEL'schen Vergangenheit lösen - schließlich können zwei Musiker allein nicht den "historischen" Sound konservieren. Die aktuelle Musik von MOON OF STEEL lĂ€ĂŸt sich hingegen sehr gut an der Coverversion von »Beyond The Edges« ablesen, da die â€șYou Not Me« heißt. Die Nummer wurde bekanntlich von DREAM THEATER zusammen mit Desmond Child geschrieben und steht auf DREAM THEATERs mißglĂŒckter »Falling Into Infinity«-Platte. Das sind zwar eindeutig die falschen DREAM THEATER, wie der Fachmann bestĂ€tigen wird, aber dennoch haben die Italiener eine gute CD gebastelt.

moon@moonofsteel.net

beeindruckend 12


Stefan Glas

 
MOON OF STEEL im Überblick:
MOON OF STEEL – Beyond The Edges (Rundling)
MOON OF STEEL – Insignificant Details (Rundling)
MOON OF STEEL – ONLINE EMPIRE 16-Interview
MOON OF STEEL – News vom 04.09.2009
MOON OF STEEL – News vom 19.02.2017
Playlist: MOON OF STEEL-Album »Passions« in "Cavelist Metal Hammer 02/93" auf Platz C von Stefan Glas
andere Projekte des beteiligten Musikers Andrea "Zingro" Zingrillo:
FRATELLO METALLO – News vom 21.06.2008
WHEELS OF FIRE – Hollywood Rocks (Rundling)
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

RUSH-Drummer Neil Peart verstorben Mehr dazu in den...
Button: News