UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 28 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → YORBLIND – »Melancholy Souls«-Review last update: 27.11.2021, 23:56:11  

last Index next

YORBLIND – Melancholy Souls

MANITOU MUSIC/THUNDERING/TWILIGHT

Schwedischer Death Metal hat überall auf dieser Erde seine Freunde gefunden. Deshalb ist es auch schon längst nicht mehr verwunderlich, daß Musiker aller Herren Länder Klänge dieser Ausrichtung fabrizieren. Mit YORBLIND stellt sich ein relativ junges und unbekanntes Quintett aus Paris vor, deren erstes Demo »Yorblind« im Underground ganz gut aufgenommen wurde. Mit »Melancholy Souls« folgt nun das vollständige Debutalbum auf den Fuß und beweist, daß es vor allem DARK TRANQUILLITY der früheren Jahre gewesen sind, die sich nachhaltig in den Gehirnen der Musiker eingeprägt haben, als es daran ging, Songs zu komponieren. Die desweiteren auf dem Cover der Promoversion angeführten Querverweise kann ich zum Teil überhaupt nicht (SOILWORK), oder wenn, dann nur ansatzweise (IN FLAMES) nachvollziehen.

Besonders originell oder gar innovativ klingen die Franzosen nicht, aber vor allem jenen Fans, denen das Original in den letzten Jahren ein wenig zu "modern" geklungen hat, seien YORBLIND wärmstens empfohlen. Ebenso natürlich sämtlichen Zeitgenossen, denen skandinavischer Todesmörtel in melodischer Form immer schon etwas bedeutet hatte.

http://www.yorblind.com/

ordentlich 8


Walter Scheurer

 
YORBLIND im Überblick:
YORBLIND – Melancholy Souls (Rundling-Review von 2006)
YORBLIND – News vom 11.08.2007
YORBLIND – News vom 24.01.2010
YORBLIND – News vom 18.02.2010
YORBLIND – News vom 06.10.2010
YORBLIND – News vom 05.02.2011
andere Projekte des beteiligten Musikers Michael "Mike" Bry:
CARNAL LUST – News vom 30.10.2008
CARNAL LUST – News vom 14.11.2008
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Unser aktueller Coverkünstler ist Mike Cain. Die zugehörige Homepage findet Ihr
Button: hier