UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 24 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Tomas Bodin – »I A M«-Review last update: 05.12.2022, 18:29:05  

last Index next

Tomas Bodin – I A M

INSIDE OUT RECORDS/SPV

Während Roine Stolt die kreativen Pausen bei THE FLOWER KINGS damit verbringt, auf einer seiner zahlreichen Nebenbaustellen zu musizieren, beläßt es Keyboarder Tomas Bodin weiterhin dabei, Alben unter seinem Namen zu veröffentlichen. So ist die Angelegenheit für den Interessenten zumindest einfacher zu durchschauen. »I A M« ist eine Prog-Oper geworden, bei der zum ersten Mal in der Laufbahn des Tastenzauberers nicht ausschließlich Instrumentals das Bild bestimmen. Alle drei Songs, die übrigens zwischen knapp 19 und über 23 Minuten Spiellänge verfügen, konnten durch den Einsatz von unterschiedlichen Stimmen durchaus aufgewertet werden. Neben Tomas an den Tasten ist sein THE FLOWER KINGS-Kollege Jonas Reingold am Baß zu hören, während Glenn Hughes-Gitarrist JJ Marsh die sechs Saiten perfekt ins Spiel bringt. Marcus Liliequist am Schlagzeug, und die für den Gesang zuständigen Pernilla Bodin, Helene Schönning und Anders Jansson vervollständigen das Line-up. Textmäßig hat Tomas jede Menge persönliche Ansichten zu philosophischen und religiösen Texten verarbeitet, um daraus ein zum musikalischen Anspruch passendes Konzept zu stricken.

»I A M« ist ein musikalisch üppig ausgestattetes und inspirativ weitreichendes Werk geworden, das nicht zuletzt durch die Gesangsparts zu einem kurzweiligen Vergnügen wird.

http://www.tomasbodin.com/

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
Tomas Bodin im Überblick:
Tomas Bodin – I A M (Rundling-Review von 2005)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here