UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 24 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → EVERWOOD – »Mind Games«-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

EVERWOOD – Mind Games

BURNING STAR RECORDS (Import)

Schwer beeindruckend klingen jene zwölf Songs, die EVERWOOD aus Ungarn auf ihrem mittlerweile dritten Album namens »Mind Games« verewigt haben. Trotz heftiger Gitarrenklänge, im Sinne traditionell metallisch tönender Riffs, haben es die Jungs geschafft, gleichzeitig auch für atmosphärische Schönheit zu sorgen. Offensichtlich sind Gitarrist Ferenc Farkas und Keyboarder Attila Tanczer gleichberechtigt, wenn es darum geht, kompositorische Anteile beizutragen. Vor allem die dichten Keyboardpassagen, die oft dominierend, aber auch im Hintergrund zur Untermalung zum Einsatz kommen, verleihen EVERWOOD einen schwer symphonischen Anstrich, der perfekt mit den harten Gitarrenklängen harmoniert.

Dazu kommt noch Sänger Balazs Koncz, der mit seinem einprägsamen Organ ebenfalls Akzente setzen kann. In manchen Passagen erinnert der gute Mann gar an KAMELOT-Barden Roy Khan, vor allem was die Akzentuierung betrifft.

Ob und wie weit EVERWOOD mit diesem Album erfolgreich sein können, steht wohl noch in den Sternen. Tatsache ist, daß den Ungarn mit »Mind Games« ein besonderes Schmankerl des progressiven Metals gelungen ist, das es nun zu verköstigen gilt.

http://www.everwoodsite.com/

super 14


Walter Scheurer

 
EVERWOOD im Überblick:
EVERWOOD – Mind Games (Rundling-Review von 2005)
EVERWOOD – Without Saving (Rundling-Review von 2011)
EVERWOOD – News vom 09.12.2008
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Update-Infos via Twitter gewünscht? Logo!
Button: hier