UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 3 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DC Cooper – »DC Cooper«-Review last update: 22.01.2023, 19:09:57  

last Index next

DC Cooper – DC Cooper

INSIDE OUT RECORDS/SPV

DC Cooper, der Mann, der sicherlich nicht unmaßgeblichen Anteil daran hat, daß ROYAL HUNT mittlerweile gut durchstarten können, hat die Zeit gefunden, ein Soloalbum zu machen, mit dem er unterstreicht, daß er im Grunde seines Herzens ein Melodic Rocker reinsten Wassers ist. Weitaus weniger bombastisch angelegt als ROYAL HUNT gehen DCs Songs eindeutig in Richtung des US-Hard Rocks der Achtziger, was selbstverständlich nicht zu verachten ist, wenn es wie im hier vorliegenden Falle mittels großartigen Songmaterials geschieht.

Um dieses Rohmaterial amtlich ausarbeiten zu können, hat DC sich eine kleine All-Star-Truppe zusammengestellt, in der sich Tore Østby (g, ex-CONCEPTION), Günter Werno (k, VANDEN PLAS) sowie die drei 69er PINKies Alfred Koffler (g), Dennis Ward (b) und Kosta Zafirou (d) tummeln, so daß sein Soloalbum aus kreativer Sicht schon mal ein voller Erfolg ist.

beeindruckend 12


Stefan Glas

 
DC Cooper im Überblick:
DC Cooper – DC Cooper (Rundling-Review von 2000 aus Online Empire 3)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here