UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → PARANOID AGONY – Â»A View In Agony«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

PARANOID AGONY – A View In Agony

NSM RECORDS

Mal ehrlich - was soll man bei solch' einem bescheuerten Bandnamen schon großartig von einer Band erwarten? Und der erste Eindruck ist bekanntlich ... sehr oft falsch. Und abgesehen davon sind wir hier nicht im Kreativkurs "Bandnamengenerierung fĂŒr AnfĂ€nger" von der Volkshochschule Laberösingen.

PARANOID AGONY haben sicherlich noch einen weiten Weg vor sich, um eines Tages atemberaubende QualitĂ€ten an den Tag legen zu können. Derzeit fahren sie jedoch einen akzeptablen Kurs zwischen Thrash und Death, auf einer Seite von melodischen GitarreneinsĂ€tzen und auf der anderen Seite von einem arg "angekratzten" Gesang flankiert. Mit der witzigen Reinhard Mey-Coverversion â€șÜber den Wolkenâ€č schafft man es endgĂŒltig, die Nase ĂŒber die Wasserlinie zu recken.

annehmbar 6


Stefan Glas

 
PARANOID AGONY im Überblick:
PARANOID AGONY – A View In Agony (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Max "Darek/Dark":
SATURUS – News vom 10.06.2008
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

Einen Schuß ins Blaue wagen? Zu einer zufĂ€lligen Story geht's...
Button: hier