UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 19 → Review-Überblick → Do It Yourself-Review-Überblick → LEGACY #13 – Â»Await To Darkness«-Review last update: 07.03.2021, 11:26:36  

last Index next
LEGACY #13-CD-Cover

LEGACY #13

Await To Darkness

(3-Song-CD-R: Gratis-Download)

Wieder einmal eine Band mit dem Namen LEGACY. Doch es wurde zum GlĂŒck noch #13 hinzugefĂŒgt, um Verwechslungen auszuschließen. Auf vorliegendem Werk namens »Await The Darkness« vollbringt das englische Septett eine Gratwanderung zwischen herkömmlichen Death Metal-KlĂ€ngen, Gothic und der wesentlichen Essenz ihres Gesamtsounds, nĂ€mlich jeder Menge Melodien. In â€șBlack Tranquilityâ€č, das von einem Piano-Intro eingeleitet wird, ĂŒberzeugt zunĂ€chst SĂ€ngerin Leila mit ihrem elfenhaftem Gesang, bis der Song in einen melodiösen Death Metal-Part ĂŒbergeht. Generell muß das Hin- und Herpendeln zwischen zart und heftig als eines der Erkennungsmerkmale der Briten angesehen werden. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen, in dieser Stilistik vortragenden Bands, belassen es LEGACY #13 aber mit Ausnahme des Abschlußtracks â€șCrushâ€č bei nur einem Vokalisten. Je nach erzeugter Stimmung darf wahlweise Leila ihre zauberhafte Stimme zum Einsatz bringen, oder aber SĂ€nger Scrootch maltrĂ€tiert seine StimmbĂ€nder, wobei dieses Ergebnis als nicht ganz gegrunzt, aber leider nicht wirklich als gesungen betrachtet werden darf. Die Kompositionen sind zwar ein wenig vorhersehbar, gute Ideen sind aber bereits zahlreich vorhanden.

http://www.legacy13.com/

theband@legacy13.com

hin und her


Walter Scheurer

 
LEGACY #13 im Überblick:
LEGACY #13 – Await To Darkness (Do It Yourself)
LEGACY #13 – Nevermore (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Ein geniales, superwitziges Buch, das jeder Metaller kennen muß!
Button: hier