UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → Online Empire 90 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → TANGENT (AUS) – »Tangent «-Review last update: 10.04.2019, 06:10:39  

last Index next

TANGENT (AUS) – Tangent (CD-EP)

DYING VICTIMS PRODUCTIONS

Mit dieser selbstbetitelten EP macht sich ein erst seit relativ kurzer Zeit existierendes Trio aus Melbourne vorstellig, das aus gedienten Recken besteht. Die Burschen waren, und sind zum Teil immer noch, in anderen Bands wie CONVENT GUILT, SHACKLES oder OUTCAST aktiv, sehen momentan aber TANGENT als oberste Priorität.

Während der letzten Monate wurden vier Nummern aufgenommen, die nun sowohl als CD wie auch als 12''-Vinyl zu haben sein werden. Letzteres läßt darauf schließen, daß hier nicht gerade topmodernes Material angesagt ist, und in der Tat ist das Gegenteil davon der Fall. Schließlich macht schon der Einstieg ›Spellbreaker‹ klar, daß die Reise weit zurück in die 80er Jahre geht.

Allerdings orientieren sich TANGENT kaum an einheimischen Vorbildern, sondern in erster Linie an jenen Formationen der NWoBHM, die es eher melodisch angegangen sind. Aber auch in den USA haben TANGENT so manche Einflußquelle für sich entdeckt. Für das epische Element von ›Come Back From The Light‹ könnten etwa durchaus OMEN Pate gestanden haben, während ›Sabotage‹ am Ende der Scheibe aus dem Fundus von TOKYO BLADE stammen könnte.

Als Highlight entpuppt sich allerdings das locker-flockige ›Like Dreams In The Day‹, das an die Mitt-80er Alben von SAXON denken läßt, durchaus aber auch von den ähnlich wie TANGENT orientierten Jungs von HIGH SPIRITS stammen könnte.

Daß speziell dabei der Gesang ein wenig arg schief ausgefallen ist, ändert der guten Stimmung, die das dynamische Trio verbreitet, aber nichts. und an der Bitte an TANGENT, doch demnächst ein Langeisen nachzureichen, schon gar nichts.

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
TANGENT (AUS) im Überblick:
TANGENT (AUS) – Tangent (Rundling-Review von 2022)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor dreißig Jahren!
Button: hier