UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Y-Files »UE« → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ECHOLYN – »As The World«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

”Y-Files”-Datasheet

Contents:  ECHOLYN-Rundling-Review: »As The World«

Date:  26.10.1996 (created), 14.05.2022 (revisited), 14.05.2022 (updated)

Origin:  post-UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  unreleased

Reason:  medium missing

Task:  revitalize

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

9


Zusätzlicher Kommentar: 

Mittlerweile ist UNDERGROUND EMPIRE 7 komplett online, so daß wir uns nun den Beiträgen zuwenden, die bereits für die Nachfolgeausgabe entstanden waren. Da diese nie erscheinen sollte, blieben diese Texte bislang unveröffentlicht; lediglich einige wurden für die frühen Online-Ausgaben verwendet. Daß aber wir auch nach UNDERGROUND EMPIRE 7 fleißig waren, zeigen diese Artikel, die nun auf diesem Weg veröffentlicht werden; darunter befinden sich allerdings auch einige Fragmente, die in ihrem unvollständigen Zustand wiederbelebt werden, um einen möglichst genauen Eindruck davon zu vermitteln, wie UNDERGROUND EMPIRE 8 hätte aussehen sollen.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

ECHOLYN – As The World

99TH FLOOR/SPV

Wirklich schwer zu umschreiben ist der Stil dieser amerikanischen Band, progressiv und eigenständig klingt's allemal. Im Info wird als Vergleich die Formation GENTLE GIANT genannt, Insider dürften insofern wissen, was sie sich unter ECHOLYN vorzustellen haben. Verwunderlich scheint mir allerdings das Statement, daß ECHOLYN in den USA schon sage und schreibe 30.000 Einheiten ihres Albums absetzen konnten, aufgrund des momentanen Trends im Land der begrenzten Möglichkeiten scheint mir diese Aussage wohl doch ein wenig übertrieben, Majordeal mit SONY oder nicht. Ich geb's ja zu, daß ich hier ziemlich auf dem Info herumtrample, aber jetzt wird's besser, denn MARILLION-Sänger Steve Hogarth zählt die fünfköpfige Truppe zu seinen persönlichen Faves. Diese Aussage soll zeigen, welche Art von Prog hier geboten wird: Ganz und gar unamerikanisch (im positiven Sinne), erfrischend und unverbraucht, auch wenn's nebenbei bemerkt schon das dritte Studioalbum ist, gehen ECHOLYN ans Werk. Besonders Song Nummer 5, ›Best Regards‹, gefällt mir ausgesprochen gut, auch wenn mir im Gesamtbild etwas die Atmosphäre fehlt, irgendwie kann man bei diesem Album nicht so relaxen wie beispielsweise bei EVERON oder PENDRAGON, mir ist die Angelegenheit etwas zu un(be)ruhig(end). Spielerisch sind keine Ausfälle festzustellen, aber der Sound bewegt sich leider im unteren Toleranzbereich, etwas mehr Dynamik hätte nicht geschadet.

ordentlich 9


Markus Pfeffer

 
ECHOLYN im Überblick:
ECHOLYN – As The World (Rundling-Review von 1996)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Luca Roggi, heute vor 6 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier