UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 88 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SOLAR MANTRA – »Away«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

last Index next

SOLAR MANTRA – Away

ARGONAUTA RECORDS (Import)

Die Sonne selbst wird in der an den Schluß gestellten Bandhymne auch besungen, allerdings nicht gerade in Form von fröhlichen "Sonnenscheinklängen". Das Quartett aus Rom wartet aber auch nicht unbedingt mit finsteren, düsteren Sounds auf, sondern versteht es gewieft, mit ihren im Stoner Rock verwurzelten Songs unterschiedliche Stimmungen zu vermitteln. »Away« erweist sich in Summe nämlich als überaus abwechslungsreiches Album, wobei das nicht nur auf die Atmosphäre zutrifft, sondern auch auf die rein musikalische Darbietung.

So läßt etwa der Opener ›Stone Rider‹ Erinnerungen an die frühen Werke von DANZIG aufkommen, jedoch mit dem Unterschied, daß der Gesang von Tommaso Santillo wesentlich rauher und dreckiger klingt. Der Frontmann selbst ist eines der beiden verbleibenden Gründungsmitglieder der Formation, die sich 2017 zusammengefunden hat und bald danach mit einer EP erstmals veröffentlichungstechnisch in Erscheinung getreten ist. Doch erst seit dem Einstieg von Gitarrist Francesco Carretti und Bassist Federico "Quattro" Lombardi vor zwei Jahren haben SOLAR MANTRA offenbar jene Reife erreicht, die man für »Away« brauchte.

Auffällig am ersten Longplayer der Römer ist aber nicht nur die Vielseitigkeit, sondern auch das Melodieverständnis und die scheinbar mühelose Lässigkeit, mit der es der Vierer geschafft hat, selbst tonnenschwere Riff-dominierte Heavy Rocker wie ›Candy Man‹ oder ›Thiz Iz‹, zu sich ins Langzeitgedächtnis einprägenden Ohrwürmern werden zu lassen. Das gelingt SOLAR MANTRA selbst mit auf den ersten Eindruck hin weniger straff arrangierten, ins Psychedelische abdriftenden Nummern wie etwa ›Pacciani‹ oder ›Mazinga‹. Dennoch sind es die mit fetten Grooves unterfütterten Tracks, die am besten zur Geltung kommen, und dem Hörer ein Grinsen ins Gesicht zaubern, das strahlendem Sonnenschein gleichkommt. Man muß also gar nicht erst in Richtung Sonnenlicht flüchten, »Away« besorgt das auf wunderbare Weise!

http://www.facebook.com/solarmantrastoner

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
SOLAR MANTRA im Überblick:
SOLAR MANTRA – Away (Rundling-Review von 2021)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Eine der von Euch meistgelesenen Buchbesprechungen (Platz 8):
Button: hier