UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → SUCKSPEED – »Unknown Gender«-Review last update: 05.12.2021, 22:14:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  SUCKSPEED-Rundling-Review: »Unknown Gender«

Date:  20.10.1993 (created), 07.12.2021 (revisited), 07.12.2021 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

10

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

SUCKSPEED – Unknown Gender

WE BITE RECORDS/SEMAPHORE

Seit der in der letzten Ausgabe von mir besprochenen SUCKSPEED-CD »End Of Depression« hat sich bei der Band wieder einiges getan. So hat man nach dem Gewinn des "Sony-Talent-Awards 1992" beschlossen, sich nicht auf seinen Lorbeeren auszuruhen, sondern stattdessen die nun vorliegende Mini-CD »Unknown Gender« einzuspielen. Der Titel paßt wirklich prima zur CD, denn dieses Werk in irgendeine Ecke der Metal-Welt stopfen zu wollen, wäre von vornherein zum Scheitern verurteilt. SUCKSPEED haben noch weiter an ihrem Stil gefeilt und den schon auf dem Vorgänger auffallenden Abwechslungsreichtum noch weiter ausgebaut. Kein Song gleicht dem anderen, jeder Song driftet in eine andere Richtung, ›Back To Me‹ (mit Sängerin) geht sogar in die Richtung der 4 NON BLONDES [wer kennt nicht ›What's Up?‹ (Hi Conny... - Stefan Glas)].

beeindruckend 13


Andreas Thul

 
SUCKSPEED im Überblick:
SUCKSPEED – End Of Depression (Rundling-Review von 1992)
SUCKSPEED – Unknown Gender (Rundling-Review von 1994)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier