UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → SAVAGE THRUST – »New Demo«-Review last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  SAVAGE THRUST-Demo-Review: »New Demo«

Date:  05.01.1994 (created), 19.09.2020 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Gegenüber jener »Eat 'em Raw«-Kassetten-EP war bei SAVAGE THRUST Sänger Michael Smith ausgestiegen, so daß von nun an Gitarrist Rob Antilla ebenfalls das Shouting übernahm. Das »New Demo« (ja, so heißt das Ding laut Kassettenetikett wirklich - allerdings wollten wir seinerzeit dies nicht wirklich als Titel anerkennen, denn im gedruckten Heft stand kein Demotitel über dem Review) war übrigens sogleich die letzte Aufnahme der New Yorker, die allerdings seit 2018 wieder aktiv sind.

Das Logo haben wir übrigens einem Flyer entnommen, der eine Show im Jahr 1989 im "L'Amour"-Club ankündigte. Der dunkelgelbe Farbsaum um das Logo stammt original von dem Flyer.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

SAVAGE THRUST-Logo

New Demo

SAVAGE THRUST-Bandphoto

Mein Gott, ist das schon lange her! Beim Blättern durch unsere Backissues fällt mir auf, daß wir »Eat 'em Raw«, die Kassetten-EP von SAVAGE THRUST, welches später auch noch auf Vinyl veröffentlicht wurde, in UNDERGROUND EMPIRE 3 besprochen hatten, also gute drei Jahre her. Bei einem Blick auf das Kassettenetikett des neuen SAVAGE THRUST-Demos fällt mir auf, daß das Tape bereits 1991 aufgenommen wurde, also schon seine lockeren zwei Jährchen auf dem Buckel hat. Aber was soll's, denn SAVAGE THRUST haben das Thrashen nicht verlernt. Die ultimative Offenbarung war das NY-Outfit bekanntlich noch nie, aber hatte stets solide Thrashqualität zu bieten. Das ist auch auf diesem neuen alten Tape der Fall, das stilistisch fast schon antiquiert wirkt. Hin und wieder geht mir solcher typischer Amithrash mit seinen gelungenen Riffs, rauhem Gesang und Mitshoutchören echt gut rein. Im Endergebnis kein Demo, das man unbedingt haben muß, das jedoch gutklassige Power bietet und somit eine Investition von 13,- DM in Richtung RAGNARÖK-Vertrieb rechtfertigt.

http://www.facebook.com/savagethrust/


Stefan Glas

 
SAVAGE THRUST im Überblick:
SAVAGE THRUST – Eat 'em Raw (Rundling-Review von 1990)
SAVAGE THRUST – New Demo (Demo-Review von 1994)
SAVAGE THRUST – News vom 09.07.2007
SAVAGE THRUST – News vom 24.10.2007
SAVAGE THRUST – News vom 26.11.2018
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here