UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → RECKLESS ABANDON – »Catharsis«-Review last update: 09.12.2022, 21:16:33  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  RECKLESS ABANDON-Demo-Review: »Catharsis«

Date:  1994 (estimated, created), 26.08.2020 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Es war September 1987, als sich RECKLESS ABANDON in Phoenix zusammenfanden. Im Januar 1991 veröffentlichte die Truppe ihr erstes Demo mit dem Titel »The Dead Of Winter«, ein Jahr später erschien »Catharsis«. Die Band bestand zu diesme Zeitpunkt aus dem 20-jährigen Sänger Mike Cloyd, den beiden 21-jährigen Gitarristen Rick Heins und Sean Szafran, dem 23-jährigen Bassisten Thom Record sowie dem 20-jährigen Drummer Joe Bevier.

Das sehr professionell aufgemachte Demo stiftete uns ein Bandphoto, das als Cover Verwendung fand. Das Logo entstammt dem Bandinfo - und ist vom Design her natürlich etwas kitzlig. Heuer bewirkt das, daß man eine halbe Ewigkeit nach unten scrollen muß, bis man zum Reviewtext kommt, doch im gedruckten Heft konnten wir natürlich nicht so viel Platz verschwenden. Also griff meinereiner damals zu einem Trick: Der obere Bereich mit den Buchstaben war über dem Review zu sehen, die beiden nach unten verlaufenden Schenkel links und rechts hatte ich kurzerhand in einem grauen Farbton unter den Text gelegt - und dank deren Länge reichten sie bis fast in die Höhe von Ralfs Name.

Supervisor:  i.V. Stefan Glas

 
 

last Index next

RECKLESS ABANDON-Logo

Catharsis

RECKLESS ABANDON-Bandphoto

Also diese Band spielt auch trotz des Namens keine MORDRED-Coverversionen. Man spielt eher treibenden, groovenden Metal-Hard Rock der modernen Art, ohne in irgendeine Schublade zu passen. Der Vergleich zu MORDRED ist gar nicht mal so abwegig, wenn man sich deren Funktouch wegdenkt. Die Band versteht es wirklich, Songs mit Wiedererkennungswert zu schreiben. Alle fünf Lieder sind absolut durchdacht und echt hörenswert. Wer schon das DOUBLE CROSS-Tape geil fand, der wird auch sicher diese Band lieben. Hier stimmt von den spielerischen Fähigkeiten über die fast perfekte Produktion bis hin zum ausdrucksstarkem Gesang alles. Demo für 7 Dollar bei:


Ralf Henn

 
RECKLESS ABANDON im Überblick:
RECKLESS ABANDON – Catharsis (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here