UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 71 → Review-Ãœberblick → Do It Yourself-Review-Ãœberblick → THE PRIVATEER (D) – Â»Privateers«-Review last update: 04.12.2020, 15:33:10  

last Index next
THE PRIVATEER (D)-CD-Cover

THE PRIVATEER (D)

Privateers

(10-Song-CD-R: unverkäufliche Promo-CD)

Eine neutrale weiße Hülle, die mit einem Wachssiegel verschlossen ist, auf dem ein kompassartiges Siegel eingedrückt wurde, macht schon mal neugierig. Auch die in Sepiatönen bedruckte CD sieht schick aus, gibt aber nicht den Namen der Band preis. Dafür ist die Musik, die diese Combo spielt, um so eindeutiger: Hier kämpft ein wild rennender Pirat mit einem Folkmetaller und einem Mittelalterrocker um die Vorherrschaft. Wer von den dreien gewinnt steht keineswegs fest. Letzten Endes ist ohnehin der Hörer der Gewinner, denn die Combo, die sich - wie man nach Analyse der auf der CD verborgenen Daten rausstellt - THE PRIVATEER nennt, strickt einen faszinierenden Sound, der definitiv begeistert. Da die Band darüber hinaus von ›Where Fables Are Made‹ bis ›The Island, It's Calling‹ zehn klasse Songs geschneidert hat, sind THE PRIVATEER in der Tat eine runde Sache, von der man noch mehr erwarten und erhoffen darf.

http://www.theprivateer.de/

Harrr


Stefan Glas

 
THE PRIVATEER (D) im Ãœberblick:
THE PRIVATEER (D) – Facing The Tempest (Rundling)
THE PRIVATEER (D) – Privateers (Do It Yourself)
© 1989-2020 Underground Empire



last Index next

Einen Link zu UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE schalten? Kein Problem! Infos:
Button: hier