UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 68 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → APOCALYPSE (CH) – »Apocalypse«-Review last update: 11.05.2021, 19:43:44  

last Index next

APOCALYPSE (CH) – Apocalypse

APOCALYPSE (CH) – Faithless

DIVEBOMB RECORDS (Import)

Bands mit dem Namen APOCALYPSE gab und gibt es immer noch wie Sand am Meer. Jenes Exemplar, das anno 1984 aus der Taufe gehoben wurde und in den Jahren 1988 sowie 1993 mit einem selbstbetitelten Album sowie mit »Faithless« zwei zum damaligen Zeitpunkt leider untergegangene Wundertüten veröffentlichte, stammte aus dem schweizerischen Genf.

Ihr Mix aus Speed und Thrash Metal war von feinen, einprägsamen Melodien durchzogen und kann daher locker jeden "Test Of Time" bestehen. Zwar hatten die Eidgenossen das Glück, mit Flemming Rasmussen nicht nur einen Topproduzenten, sondern auch eine Art Mentor für ihr Debut zu finden, dennoch war mit dem Erstling, auf dem grandiose Speed Metal-Ohrwürmer wie ›Digital Life‹ verewigt wurden, businesstechnisch nicht viel zu erreichen. Nicht viel besser erging es den Schweizern auch mit ihrem zweiten Album, das sogar noch ein wenig zugänglicher und melodischer ausgefallen war und zudem den Einstand von Sänger Nic Maeder darstellte.

Ja, richtig gelesen, jener Nic Maeder, der seit einigen Jahren die Nachfolge des tragisch verunglückten Steven Lee bei GOTTHARD angetreten hat, war auf dem zweiten, ebenfalls von einer Ikone - nämlich Harris Johns - produzierten Dreher der leider bald darauf mehr oder weniger spurlos von der Bildfläche verschwundenen APOCALYPSE zu hören.

Die Re-Release-Spezialisten von DIVEBOMB haben sich vor kurzer Zeit dieser beiden vergessenen Perlen des europäischen Undergrounds angenommen und die beiden Scheiben mit reichlich Bonusmaterial sowie um zahlreiche, unveröffentlichte Photos im Booklet aufgepeppt, erneut aufgelegt. Nicht nur für "Zeitzeugen" ein historisch wertvolles Gerät!

Ungeklärt bleibt bloß die Frage, was den Burschen damals das Weitermachen vergällte. Tatsache ist nämlich, daß von dieser Formation, die einst hoffnungsvoll in ihre Karriere gestartet war und sogar die Chance erhielt, einige Gigs in der Schweiz für METALLICA zu eröffnen, lediglich Nic weiterhin dem Rock-Business erhaltenblieb.


Walter Scheurer

 
APOCALYPSE (CH) (Besetzung auf »Apocalypse«) im Überblick:
APOCALYPSE (CH) – Apocalypse (Re-Release)
APOCALYPSE (CH) – Faithless (Re-Release)
APOCALYPSE (CH) – News vom 19.10.2008
© 1989-2021 Underground Empire


 
In Vorbereitung!
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier