UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 63 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → GROBSCHNITT – »79:10«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

last Index next

GROBSCHNITT – 79:10 (17-CD-Box)

BRAIN/VERTIGO/UNIVERSAL

Aufwendiger kann man eine Retrospektive nicht gestalten: Eine Box im LP-Format mit einem 92-seitigen Booklet und einem handsignierten Kunstdruck enthält alle 14 Alben (insgesamt 17 CDs) der Hagener Combo.

Musikalisch war der Weg von GROBSCHNITT sehr wandelhaft, wobei die Band vor allem in Form des '77er Konzeptalbums »Rockpommel's Land« sowie des Stücks ›Solar Music‹, bei dem live immer ausladende Improvisationen angesagt waren (was man auch auf den diversen Livewerken in dieser Box begutachten kann - nebst einer kurzen ›Smoke On The Water‹-Einlage), wichtige Meilensteine des progressiven Rock aus Deutschland hinterließen. So herausragend »Rockpommel's Land« zweifelsohne war, stellt man dank der Bonus-Live-CD fest, daß der entsprechende Flair live nicht aufkommen sollte, da sich die Musiker berufen fühlten, zwischen den Songs minutenlang die Konzeptstory auszubreiten, so daß nie Livefeeling aufkommt. Allerdings war die Bühne zweifelsohne das perfekte Biotop für GROBSCHNITT, wo sie ihre oft sehr aufwendige - aber leider auch viel zu oft absurde - Show inszenierten. Denn: Zum einen war die Show außergewöhnlich, zum anderen legte die Band - und zwar nicht nur auf dem »Ballermann«-Album - ein mehr als seltsames Humorverständnis an den Tag, mit dem man Helge Schneider Konkurrenz machen könnte.

Auch in musikalischer Hinsicht sollten GROBSCHNITT zweimal ins Straucheln kommen: Das deutschsprachige »Jumbo«-Album von 1975 ist eine einzige Panne, die hart am deutschen Schlager entlangschrammt, und ansonsten gerieten GROBSCHNITT Anfang der Achtziger eindeutig zu sehr unter den Einfluß der Neuen Deutschen Welle; da war der sehr poppige Ausklang der Karriere Ende der Achtziger deutlich angenehmer anzuhören.

Doch diesen Fehltritten zum Trotz waren GROBSCHNITT eine wichtige Band für die deutsche Rockszene der Achtziger. Gründungsmitglied Joachim Heinz Ehrig alias Eroc, der schon seit vielen Jahren ein bedeutender Produzent ist, hat bei der Restaurierung ganze Arbeit geleistet und zudem gemeinsam mit seinem Kollegen Gerd-Otto Kühn alias Lupo sieben Stunden Bonusmaterial zusammengetragen.

http://www.grobschnitt.rocks/


Stefan Glas

 
GROBSCHNITT im Überblick:
GROBSCHNITT – 79:10 (Re-Release)
andere Projekte des beteiligten Musikers Wolfgang "Pepe/Popo/Hunter" Jäger:
siehe auch: Wolfgang "Hunter" Jäger verstirbt am 3. Mai 2007
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE old school!
Button: hier