UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 62 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Steve Rothery – »The Ghosts Of Pripyat«-Review last update: 22.01.2023, 19:09:57  

last Index next

Steve Rothery – The Ghosts Of Pripyat

INSIDE OUT RECORDS/EMI ELECTROLA

Als Orientierungshilfe für seine Fans, aber wohl auch als Testlauf für die Kompostionen selbst, hat der MARILLION-Gitarrist Steve Rothery bereits einige Auszüge seines ersten Soloalbums auf der im letzten Jahr veröffentlichten Scheibe »Live in Rome« präsentiert.

Das war zwar mutig, funktionierte jedoch nicht zuletzt aufgrund der famosen Umsetzung und der tiefschürfenden Wirkung der Instrumental-Kompositionen ganz ordentlich. Der Tiefgang jener Nummern wirkt in der Studioversion sogar noch ein wenig bedrückender und nimmt den Hörer - ganz dem Titel entsprechend - auf eine bedrückende "Reise" mit. Unterstützt wurde Steve Rothery bei diesem Unterfangen vorwiegend von seiner zwar unspektakulär, aber unglaublich effizient agierenden Begleitband sowie von einigen Gästen. Unter anderem haben Steven Wilson und Steve Hackett ihr Scherflein für dieses musikgewordene Ausrufezeichen beigetragen. Unglaublich intensiv!

http://www.steverothery.com/

beeindruckend 13


Walter Scheurer

 
Steve Rothery im Überblick:
Steve Rothery – The Ghosts Of Pripyat (Rundling-Review von 2015 aus Online Empire 62)
unter dem ehemaligen Bandnamen Steve Rothery Band:
Steve Rothery Band – Live In Rome (Rundling-Review von 2014 aus Online Empire 60)
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here