UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 61 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → KAMIKAZE KINGS – »Master Or Slave«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

last Index next

KAMIKAZE KINGS – Master Or Slave

7HARD/NEW MUSIC DISTRIBUTION

Wenn es eine Band schafft, mit nur einem einzigen Album in nahezu allen Medien präsent zu sein, muß sie wohl einiges richtig gemacht haben. So auch die "KINGS", deren Entertainment-Faktor darüber hinaus dermaßen gewaltig ist, daß die Herren schon mehrfach zu unzähligen kleineren Festivals, aber auch nach Wacken geladen wurden. Besagter Auftritt machte die Band kürzlich gar zu "Leinwand-Stars", waren sie doch auch in der aktuellen "Wacken 3D"-Doku in den Kinosälen zu bestaunen.

An diesen Erfolg gilt es nun anzuschließen, wobei auf Anhieb auffällt, daß der Rotz-Rock-Faktor im Vergleich zum Debut »The Law« noch einmal gehörig nach oben geschraubt wurde und dem Hörer in Form von 13 potentiellen Live-Granaten um die Ohren geballert werden. Die wurden allesamt mit Hooks und eingängigen Refrains ausgestattet und sind dadurch für einen Bühneneinsatz erneut geradezu prädestiniert, allerdings fehlen der Chose bei allem Unterhaltungswert auf lange Sicht auf Konserve doch die Überraschungsmomente.

Das ist zwar das einzige, dennoch aber nicht zu vernachlässigende Manko, denn bei aller Live-Power dieser Band, stellt sich auf Tonträger doch ein gewisser Sättigungsgrad ein.

http://www.kamikazekings.de/

rock@kamikazekings.com

gut 11


Walter Scheurer

 
KAMIKAZE KINGS im Überblick:
KAMIKAZE KINGS – Master Or Slave (Rundling-Review von 2014)
KAMIKAZE KINGS – News vom 03.12.2017
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor dreißig Jahren!
Button: hier