UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 59 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → GOD'S ARMY A.D. – »God's Army A.D.«-Review last update: 29.01.2023, 21:40:36  

last Index next

GOD'S ARMY A.D. – God's Army A.D.

MASSACRE RECORDS/SOULFOOD

Auch wenn dieses Album vom Label zu einem fairen "Newcomer"-Preis in die Verkaufsregale gewuchtet wird, darf man sich nicht irritieren lassen. Hinter dem zwar noch weitgehend unbekannten und auch veröffentlichungstechnisch noch unbescholtenen Unternehmen GOD'S ARMY (das sich offenbar aus rechtlichen Gründen die Endung A.D. zulegen mußte) verbergen sich mitnichten "Newcomer".

Im Gegenteil, die Band existiert bereits längere Zeit und konnte sich an der Livefront unter anderem durch Shows zusammen mit Paul Di'Anno oder MYSTIC PROPHECY schon einen Namen machen, wie auch alle involvierten Musiker durch die Bank reichlich Erfahrung vorzuweisen haben. Allen voran Drummer Marc Cross, hat der gebürtige Brite doch unter anderem Formationen wie FIREWIND, OUTLOUD, METALIUM, HELLOWEEN oder AT VANCE auf seiner Visitenkarte stehen. Doch auch Bandoberhaupt John A.B.C. Smith (der übrigens auch als Prozent dieses Albums seine Kompetenz unter Beweis stellen konnte, auch wenn für den Endmix einmal mehr Meister "Lia" zur Tat schreiten durfte) sollte ein Begriff sein, denn auch er war bereits bei AT VANCE tätig und davor im Line-up von SCANNER sowie bei den Duisburgern GALLOWS POLE zu finden.

Diese erwähnten Referenzen lassen sich durchaus auch aus dem ersten Album der Formation heraushören, wobei man der Truppe jedoch attestieren muß, daß hier keineswegs versucht wird, lediglich den "Esprit" des erprobten und bewährten, kraftstrotzenden Teutonen-Stahls an den Tag zu fördern. Nicht zuletzt die knackige Produktion wie auch so manches kniffliges Riff zeigen die "Armee" nämlich zugleich von einer betont zeitgemäßen Seite, wodurch dieses Album (selbst wenn nicht jedes Hook auf Anhieb sitzt und nicht jede Melodie sofort zündet) für eine ungemein "breite" Fanbase von Interesse sein sollte.

Abgesehen davon bin ich mir ganz sicher, daß Tracks, wie das gnadenlos noch vorne preschende ›Hear Your Scream‹ oder das von einem lässigen Baßlauf eingeleitete ›Gods Must Be Crazy‹ (hat übrigens was von VICTORY zu besten Fernando Garcia-Tagen!) in der Livesituation zu mächtigen Abrißbirnen gedeihen. Nuff said - los Männer, ab auf Tournee, auch ich will der "Armee" beitreten!

http://www.facebook.com/godsarmymusic

beeindruckend 12


Walter Scheurer

 
GOD'S ARMY A.D. im Überblick:
GOD'S ARMY A.D. – God's Army A.D. (Rundling-Review von 2014 aus Online Empire 59)
unter dem ehemaligen Bandnamen GOD'S ARMY:
GOD'S ARMY – News vom 14.09.2005
© 1989-2023 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here