UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → ALASKA (US) – Â»Alaska«-Review last update: 30.08.2018, 23:11:00  

last Index next

ALASKA (US) – Alaska

LIFESCAPE (Import)

ALASKA hieß das Bandprojekt von Bernie Marsden, das er nach seinem Ausstieg bei WHITESNAKE ins Leben rief und mit dem er 1984/'85 zwei Alben veröffentlichte (»Heart Of The Storm« und The Pack«.)

Den verwaisten Namen haben die beiden Amerikaner Al Lewis und John O'Hara adoptiert. Letzterer kĂŒmmert sich bei ALASKA lediglich um die Tastenarbeit, wĂ€hrend sein Partner fĂŒr alle anderen Parts verantwortlich zeichnet: Gitarre, Percussion, Drums sowie der Gesang werden von Al Lewis ĂŒbernommen. Und genau hier liegt das Problem von ALASKA: So bewundernswert die kompositorischen Kompetenzen der beiden sind, (so daß man mit â€șMesa Extranaâ€č gar ein StĂŒck fĂŒr Streichquartett, Fagott, Oboe, Flöte, Piano und Percussion geschrieben hat,) so kann man nicht ĂŒbersehen, daß Al Lewis eine völlig unharmonische Stimme hat, daß er permanent die Töne nicht trifft und besonders bei VorstĂ¶ĂŸen in höheren Regionen außerordentlich schmerzhaft wird, so daß seine Gesangsperformance eine prinzipiell gelungene Platte nahezu unhörbar macht. Hier ist es dringend nötig, einen fĂ€higen SĂ€nger zu integrieren und dann kann die nĂ€chste ALASKA-Scheibe ein Volltreffer werden. Diese Scheibe gibt es fĂŒr 35 Mark bei

EMPIRE MUSIC
Im TĂ€lchen 3
D - 67700 Niederkirchen

Durchschnitt 4


Stefan Glas

 
ALASKA (US) im Überblick:
ALASKA (US) – Alaska (Rundling)
© 1989-2018 Underground Empire


last Index next

Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier