UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 54 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → PRESIDENT EVIL – Â»Back From Hell's Holiday«-Review last update: 25.10.2020, 22:24:51  

last Index next

PRESIDENT EVIL – Back From Hell's Holiday

FIREFIELD RECORDS/H'ART

Nach ihrem letzten Album »Hell In A Box« standen die Zeichen fĂŒr die Bremer auf Durchmarsch, schließlich konnte die Truppe kurz danach zusammen mit VOLBEAT auf Tournee gehen und verstand es auch, in deren Klientel fĂŒr Alarm zu sorgen und sich jede Menge neuer Fans zu erspielen. Doch leider spielte das Schicksal nicht wirklich mit, und so mußte eine Zwangspause einberufen werden, in der man unter anderem einen neuen SĂ€nger zu rekrutieren hatte. Von daher lĂ€ĂŸt sich diese unabdingbare Ruhephase nicht nur erklĂ€ren, diese UmstĂ€nde scheinen zudem auch Einfluß auf die Ausrichtung gehabt haben, denn PRESIDENT EVIL klingen nunmehr eine ganze Ecke angepisster und heftiger. Inwiefern der Albumtitel "Programm" ist und sich auf den VorgĂ€nger bezieht, vermag ich nicht zu beurteilen, ebensowenig, warum mich das Covermotiv irgendwie an eine der momentan boomenden Metal-Kreuzfahrten denken lĂ€ĂŸt. Noch mehr schlechte Erfahrungen gemacht, meine Herren?

Ausschließlich positiv dagegen scheinen diverse Anfragen bezĂŒglich GastbeitrĂ€gen ausgefallen zu sein, so ist neben dem frĂŒheren ANTHRAX-SĂ€nger Dan Nelson in â€șBlackâ€č (einem Groove-Monster vor dem Herrn, das unter Beweis stellt, daß die "PrĂ€sidenten" damit eher dem Groove Thrash zuzuordnen sind als "ihrem" Stoner Rock) auch MOTORJESUS-Fronter Chris in â€șNever Ending Sin Of Lifeâ€č zu hören, dessen rĂ€udiger Vortrag diesem StĂŒck "Dreck" eine ordentliche Zusatzpackung "Schlamm" verpaßt und erkennen lĂ€ĂŸt, daß New Orleans und Bremen mehr gemeinsam haben, als man gemeinhin annimmt. Doch diese beiden Knaller erweisen sich keineswegs als "Ausreißer", an Abwechslung mangelt es diesem Album generell keineswegs, so zeigt sich der Titelsong geradezu retrospektiv und wirkt fast so, als ob man ihn schon Jahre zuvor komponiert hĂ€tte, wĂ€hrend â€șPsycho Valleyâ€č die wohl abgedrehteste Nummer ist, die PRESIDENT EVIL jemals gemacht haben und dabei Neo-Thrash mit Stoner- und Brutalo-Passagen verquicken, um den Track zu einer Nackenmassage der extremem Art gedeihen lassen.

Ein in Summe also gelungenes Comebackalbum der "PrĂ€sidenten", bleibt nur noch zu hoffen, daß ihnen nunmehr auch das zuletzt abhandengekommene Quentchen GlĂŒck bald wieder zufliegt.

http://www.presidentevil.de/

james@presidentevil.de

gut 11


Walter Scheurer

 
PRESIDENT EVIL im Überblick:
PRESIDENT EVIL – Back From Hell's Holiday (Rundling)
PRESIDENT EVIL – Trash'n'Roll Asshole Show (Rundling)
PRESIDENT EVIL – News vom 19.10.2006
PRESIDENT EVIL – News vom 28.04.2009
PRESIDENT EVIL – News vom 29.11.2009
PRESIDENT EVIL – News vom 20.11.2011
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier