UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Review-Überblick → Re-Release-Review-Überblick → JOJO – »Jojo«-Review last update: 14.01.2021, 06:41:07  

last Index next

JOJO – Jojo

YESTERROCK/AL!VE

Nach dem Ende von TOKYO, das wir im Review zu den ersten beiden TOKYO-Re-Releases erwähnt hatten. rief Robby Musenbichler die Band JOJO ins Leben, wo er sich den Gesang mit Robert "Roko" Kohlmeyer und George Liszt teilte. Die einzige JOJO-Platte, die übrigens Ikone Curt Cress eintrommelte und 1986 erschien, sollte eher in poppige Gefilde gehen, was vor allem am verstärkten Einsatz von Bläsern lag. Als Robby sich 1990 entschloß, in seine österreichische Heimat zurückzukehren, bedeutete dies das Ende von JOJO, was Robert Kohlmeyer zum Anlaß nahm, seine eigene Band ROKO zu starten.


Stefan Glas

 
JOJO im Überblick:
JOJO – Jojo (Re-Release)
andere Projekte des beteiligten Musikers Curt Cress:
Anna Katharina – News vom 30.04.2007
FAR CORPORATION – News vom 21.06.2008
siehe auch: Musik von Meat Loaf in einer Episode der dritten Staffel der TV-Serie "Miami Vice"
SAGA – The Beginner's Guide Of Throwing Shapes (Re-Release)
TRIUMVIRAT – Pompeii (Re-Release)
John Wetton + Richard Palmer-James – Monkey Business 1972-1997 (Rundling)
andere Projekte des beteiligten Musikers Robert "Roko" Kohlmeyer:
ROKO – Fantasy (Rundling)
Soundcheck: ROKO-Album »Roko« im "Soundcheck Metal Hammer 11-12/90" auf Platz 12
andere Projekte des beteiligten Musikers Robby Musenbichler:
TOKYO (D) – Fasten Seatbelts (Re-Release)
TOKYO (D) – San (Re-Release)
TOKYO (D) – Tokyo (Re-Release)
© 1989-2021 Underground Empire


last Index next

Wir gedenken Claudio Leo, heute vor 8 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung über das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier