UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → BOMBARD – Â»Switch Off The Bitch«-Review last update: 25.05.2019, 10:10:08  

last Index next

BOMBARD – Switch Off The Bitch

7HARD/NEW MUSIC DISTRIBUTION

Soso. Diese Band war also bereits in den spĂ€ten 80er Jahren mit Speed Metal am Start. Mag sein, ich hab' davon aber nichts mitbekommen und Veröffentlichungen existieren leider auch nicht. Ein Vergleich zur reaktivierten Version der Truppe fĂ€llt also flach. Das macht aber nix, denn allein der Titel lĂ€ĂŸt uns unmißverstĂ€ndlich wissen, daß hier das Testosteron nur aus den Boxen schwappt. Dicke Eier-Riffs sind dabei ebenso selbstverstĂ€ndlich wie eine mehr als nur deutliche MOTÖRHEAD-Schlagseite. Auch die Texte sowie die dezent versoffen klingende Stimme von Frontmann Ralf Geschke passen gut ins Bild und runden die Chose gekonnt ab.

Bei aller Derbheit hat der Vierer aber keineswegs vergessen, die Tracks mit markanten Momenten zu versehen, weshalb man sich bei Konzerte wohl auf ein BOMBARDment der besonderen Art einstellen kann.

Bleibt bloß zu hoffen, daß die Herren den Titel â€șToo Drunk For Rock'n'Rollâ€č dabei nicht allzu programmatisch betrachten...

http://www.bombard-rocks.com/

gut 10


Walter Scheurer

 
BOMBARD im Überblick:
BOMBARD – Fly Until Ya 'xplode (Demo)
BOMBARD – Switch Off The Bitch (Rundling)
BOMBARD – News vom 09.09.2010
BOMBARD – News vom 30.11.2011
© 1989-2019 Underground Empire


last Index next

† Wir gedenken Edward Calhoun "Ed" King, heute vor einem Jahr verstorben. Unsere Berichterstattung ĂŒber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier