UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 50 → Review-Ăśberblick → Do It Yourself-Review-Ăśberblick → PYOMETRA – Â»Inhumanities«-Review last update: 13.05.2021, 16:09:35  

last Index next

PYOMETRA

Inhumanities

(7-Song-CD-R: € 8,-)

Mit dieser EP geben die aus Frankfurt stammenden Burschen von PYOMETRA offenbar zum bereits zweiten Mal eine Visitenkarte ab, mir war die Truppe bislang allerdings gänzlich unbekannt. Gegründet im Jahr 2002 und nach einigen Wechseln am Schlagzeug seit 2008 in stabiler Besetzung unterwegs haben sich die Jungs dem Death Metal verschrieben und zwar jenem der "alten Schule". Dabei macht das Quintett auch durchaus eine gute Figur, denn sämtliche Ingredienzien, die es für derlei Sounds braucht, sind zu vernehmen. Da man durchweg mit amtlicher Wucht vorgeht und mitunter gesangstechnisch in Richtung Brutal Death tendiert, zudem aber offenbar auch mit einem gewissen ironischen Augenzwinkern von der lyrischen Seite her seine Songs kredenzt, macht die Chose durchaus Lust auf die Live-Umsetzung.

In diesem Bereich scheint die Band auch schon über reichlich Erfahrung zu verfügen, durften PYOMETRA doch bereits zusammen mit Formationen wie VADER, DERANGED oder auch DEBAUCHERY die Bühnen teilen. Speziell letztgenannte Band ist als Inspiration generell nicht von der Hand zu weisen, hinsichtlich des Groove-Faktors müssen jedoch aber auch noch die früheren SIX FEET UNDER sowie die üblichen Verdächtigen aus dem "alten Schweden" (vorwiegend DISMEMBER) erwähnt werden.

Hinsichtlich der musikalischen Darbietung geht die Sache in Ordnung, und auch was den teilweise doch extrem tiefgelegten Growlgesang von Fronter Bully betrifft, braucht man Vergleiche nicht wirklich zu scheuen. Was der Truppe aber doch noch ein wenig fehlt, sind mehr zwingende Momente und prägnante Melodien wie in ›Don't Go In The Woods‹. Doch diesbezüglich braucht man sich wohl kaum Gedanken zu machen, da es sich bei PYOMETRA ja noch um eine verhältnismäßig junge Band handelt.

http://myspace.com/pyometra

junge, ''alte'' Schweden aus Frankfurt


Walter Scheurer

 
PYOMETRA im Ăśberblick:
PYOMETRA – Don't Go In The Woods (Do It Yourself)
PYOMETRA – Inhumanities (Do It Yourself)
© 1989-2021 Underground Empire



last Index next

Rockendes Filmreview gefällig?
Button: hier