UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 6 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Sampler – Â»Vile Vibes II«-Review last update: 05.11.2020, 18:45:40  

”UNDERGROUND EMPIRE 6”-Datasheet

Contents:  Sampler-Rundling-Review: »Vile Vibes II«

Date:  11.04.1992 (created), 14.08.2011 (revisited), 29.04.2013 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 6

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue still available, order here!

Comment: 

Bewertung aus heutiger Sicht:

7


ZusĂ€tzlicher Kommentar: 

Obwohl ich heute zwei zusĂ€tzliche PĂŒnktchen fĂŒr den Sampler lockermachen wĂŒrde, kann ich mit der generellen Einordnung der Bands leben. Immerhin habe ich das Potential von MY DYING BRIDE anhand nur eines Songs erkannt und auch bemerkt, daß DARKTHRONE trotz ihrer extremen Herangehensweise aus eben dieser Szene herausragen und "was haben". Tja, und AUTOPSY sind und bleiben eben mal eine sehr spezielle Band, mit der ich bis heute noch nicht richtig warmgeworden bin. Bei den restlichen drei Bands sollte der Lauf der Geschichte dann meine Einsortierung in die Kategorie "ferner liefen" bestĂ€tigen.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

Sampler – Vile Vibes II

PEACEVILLE/ROUGH TRADE

Nachdem man neulich den »Grindcrusher« neu aufgelegt hat, schieben PEACEVILLE nun den zweiten Teil des »Vile Vibes«-Samplers nach. Mir liegt hier ein Tape mit sechs Songs vor. Also gehen wir doch einfach mal der Reihe nach durch! DARKTHRONE - etwas konfus und stellenweise nah an der Grenze zur NervensĂ€ge, trotzdem gut, hat was; AUTOPSY - man mischt Doom- mit Grindpassagen und nervt mich mit beiden gleich stark; BAPHOMET - deadly Staubsauger-Metal, abhaken; MY DYING BRIDE - Höhepunkt des Samplers, geiler, schwerer Röchel-Metal mit umfangreichem Sampling, allerdings total anders als PARADISE LOST oder TIAMAT, wo bleibt eine vollstĂ€ndige Platte?; IMPALER - Klapper-Death mit guten Breaks, akzeptabel; ACCIDENTAL SUICIDE - Doom/Death ohne Akzente, langweilig. Er bleibt also die Feststellung, daß der erste »Vile Vibes« besser war (allerdings primĂ€r wegen TRÖJAN und TORANAGA) und die Note von

Durchschnitt 5


Stefan Glas

 
© 1989-2020 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zehn Jahren!
Button: hier