UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 2 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → Erika – »Ripe«-Review last update: 12.08.2022, 06:52:50  

last Index next

Erika – Ripe

D:POP RECORDS (Import)

Die Schwedin Erika, die zu Anfang ihrer Karriere mit Yngwie Malmsteen verheiratet war und mit ihren ersten drei Alben erstklassige Melodic Rock-Werke vorlegte, ist immer noch im Geschäft, doch wie schon mit dem '97er Vorgänger »Planet X« konnte sie nur in Japan einen Deal ergattern. Auch mit der Musik der frühen Tage hat »Ripe« wenig zu tun, denn Erika singt deutlich rotziger und aufmüpfiger, was mit einem verstärkten Punkrock-Einfluß in den Songs einhergeht. Leider ist das Songmaterial auch eher durchschnittlich ausgefallen, so daß derjenige, der Erika vor allem für ihr tolles Frühwerk zu schätzen weiß, hier sicherlich nicht sonderlich zufrieden dreinschauen wird. Ergo: Wer sich also damals nicht rechtzeitig eingedeckt hatte, für den geht nun die Suche nach den mittlerweile arschteuren Frühwerken weiter.

Durchschnitt 5


Stefan Glas

 
Erika im Überblick:
Erika – Cold Winter Night (Re-Release-Review von 2004)
Erika – In The Arms Of A Stranger (Re-Release-Review von 2005)
Erika – Ripe (Rundling-Review von 2000)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here