UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 25 → Review-Überblick → Rundling-Review-Überblick → DECEIVER (S) – »Riding With The Reaper«-Review last update: 21.02.2024, 21:16:40  

last Index next

DECEIVER (S) – Riding With The Reaper

IRON FIST PRODUCTIONS/TWILIGHT

Thrash Metal und zwar jenen der ursprünglichen Art zelebriert das schwedische Quartett DECEIVER auf seinem Debutalbum »Riding With The Reaper«. Nach einer selbstbetitelten Mini-CD im Vorjahr, die stilistisch sehr ähnlich gelagert war, versucht man nun mit insgesamt zehn Tracks den Metallern mitzuteilen, daß eben jener Thrash noch immer am Leben gehalten wird, wenn auch seit der Blütezeit jenes Genres einige Jährchen verstrichen sind. Von Tommy Tägtgren in den berühmten "Abyss"-Studios enttäuschend drucklos produziert, verfügen die Songs zwar über mächtigen Rumpelfaktor, wollen sich aber nicht wirklich in den Gehörgängen festsetzen. Leider geht dem Album somit schon nach wenigen Songs die Abwechslung ab, man kann mitunter nicht einmal mehr nachvollziehen, welcher der Songs gerade gespielt wird. Die Stimme von Sänger Destormo verfügt zwar über einen ähnlichen Charme wie jene von Cronos zu seiner besten Zeit, aber im Endeffekt ist »Riding With The Reaper« nicht der erwartete Höllenritt geworden, sondern trotz des galoppierenden Tempos, für welches vor allem Drummer Magnus Flink, der seinem Namen hier mehr als gerecht wird, und manch partytauglicher Gröhl-Passage, nicht mehr als ein ermüdender Trab geworden.

http://www.deceiver.tk/

deceiverwarrior@hotmail.com

annehmbar 6


Walter Scheurer

 
DECEIVER (S) im Überblick:
DECEIVER (S) – Deceiver (Do It Yourself-Review von 2004 aus Online Empire 20)
DECEIVER (S) – Riding With The Reaper (Rundling-Review von 2005 aus Online Empire 25)
DECEIVER (S) – News vom 10.08.2005
Soundcheck: DECEIVER (S)-Album »Thrashing Heavy Metal« im "Soundcheck Heavy 119" auf Platz 19
© 1989-2024 Underground Empire


last Index next

Stop This War! Support The Victims.
Button: here