UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 7 → Review-Überblick → Demo-Review-Überblick → LIZARD (D, Sundern) – »Strange Band From Acid-Land«-Review last update: 20.05.2022, 17:47:01  

”UNDERGROUND EMPIRE 7”-Datasheet

Contents:  LIZARD (D, Sundern)-Demo-Review: »Strange Band From Acid-Land«

Date:  1994 (estimated, created), 07.05.2020 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 7

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several earlier issues still available; find details here!

Comment:

Ein Händchen für knackige Titel hatten LIZARD zweifelsohne, denn die Band hatte ihr zweites Demo, das 1988 erschienen war, »Banging In The Province« genannt - und auf dem Cover die Frontalansicht eines Traktors verewigt. Dazu paßt das säurehaltige Sauerland geradezu perfekt.

Auf dem Photo, das die Band damals mitgeschickt hatte, befanden sich nur vier Musiker - genauer gesagt: von links nach rechts Normann Vehre (g), Holger Vehre (g), Boris Wortmann (d) und Burk Keller (v, b). Allerdings war schon 1989 Natalie Lubke als Keyboarderin zu LIZARD gestoßen; sie war lediglich auf den kleinen Photos im kopierten Bandinfo zu sehen.

Im gedruckten Heft hatte ich das spezielle Logodesign genutzt, um zwischen die beiden herabragenden Teile den Demotitel zu positionieren - quasi direkt ins Maul der Eidechse...

Die Musiker von LIZARD scheinen bis heute in Kontakt zu sein und sich gelegentlich sogar zu treffen; das kann man auf der Facebook-Seite sehen, die für die Band eingerichtet wurde. Dort findet Ihr auch weitere Infos über die Band.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

last Index next

LIZARD (D, Sundern)-Logo

Strange Band From Acid-Land

LIZARD (D, Sundern)-Photo

Ein seltsamer Lindwurm aus dem Säureland (Ich hoffe nur, Euer Ex-und/oder-noch-Englischlehrer hat nie Euer Demo in die Hand gekriegt. Der wäre bei Eurer Übersetzungsvariante leicht sauer bis säuerlich geworden, sofern ihn nicht ohnehin gleich der Schlag getroffen hätte. - Red.). Klingt nach Tolkien gekreuzt mit meinem Chemiebuch aus der Mittelstufe. Besagtes Eidechsen-Viech stammt aus dem Sauerland und kombiniert die Macht der Gitarren mit Keyboardklängen. Geht man gar nicht so schlecht an, wenngleich, einige Kompositionen in minimalen Phasen etwas unschlüssig sind. Dafür jedoch ist beispielsweise ›Land Of The Blind‹ ein rundum gelunges Stück, das echt begeistern kann. Zudem werden die Stücke sehr gekonnt vorgetragen, was sicher damit zusammenhängt, daß LIZARD schon seit 1985 existieren und somit absolut keine Greenhorns mehr sind. Sicherlich keine sensationelle Band, aber als lokaler Act machen LIZARD definitiv ein sehr gutes Bild. Wer ein Demo mit solidem Heavy Rock erwerben möchte, der sende 10,- DM an:

http://www.facebook.com/lizard-771228672887592/


Stefan Glas

 
LIZARD (D, Sundern) im Überblick:
LIZARD (D, Sundern) – Strange Band From Acid-Land (Demo-Review von 1994)
© 1989-2022 Underground Empire


last Index next

UNDERGROUND EMPIRE vor zwanzig Jahren!
Button: hier