UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 12 → Reviews-├ťberblick → Eye 2 I-Review-├ťberblick → Movie – ┬╗Terminator┬ź-Review last update: 25.10.2020, 22:24:51  


Movie

Terminator



VCL

DVD



Stefan Glas


Als 1984 ein Film namens "Terminator" in die Kinos kam, h├Ątte wohl kaum jemand geglaubt, da├č daraus ein eigenes kleines Universum werden w├╝rde: Neben den beiden Spielfilmen sollten anschlie├čend etliche terminierende Computerspiele und sogar eine Comicserie erscheinen, so da├č derzeit sogar "Terminator 3" gedreht wird - mehr als zehn Jahre nach dem Erscheinen von "Terminator 2 - Tag der Abrechnung". Auf alle F├Ąlle verhalf "Terminator" Autor und Regisseur James Cameron ebenso zum Durchbruch, wie auch Arnold Schwarzenegger, der sich zuvor haupts├Ąchlich als wandelnde griechische Statue mit Namen Conan hervorgetan hatte.

F├╝r Jugendliche war "Terminator" damals eine Pflicht├╝bung - nicht nur weil es ein sehr starker Actionfilm war, sondern weil aufgrund der teilweise sehr offen zur Schau gestellten Gewalt auch ein Hauch des Verbotenen; da die Bundespr├╝fstelle f├╝r jugendgef├Ąhrdende Medien den Film zudem 1985 indizierte, war es um so mehr Pflicht, da├č man sich "Terminator" nicht entgehen lassen durfte. Aufgrund der Indizierung ist hierzulande nur die geschnittene Version erh├Ąltlich, die 1998 auf DVD erschien.

"Terminator" ist fraglos ein herausragender Actionfilm mit Science Fiction-Hintergrund, der nicht umsonst einen gro├čen Erfolg an den Kinokassen feiern konnte und umgehend eine gro├če Fangemeinde um sich scharen konnte, so da├č es heute wahrlich nicht mehr n├Âtig ist, die Geschichte von Cyborg Arnie, der in die Vergangenheit geschickt wird, um die Mutter eines Widersachers - und somit eben auch den zuk├╝nftigen Widersacher - auszul├Âschen. Stattdessen wollen wir uns den kraftvoll rockenden Passagen widmen, denn diesbez├╝glich sp├╝ren wir in "Terminator" eine wahre Perle auf: Tahnee Cain & TRYANGLZ. Tan├ę Cain, Tochter des Schauspielers Doug McClure und Ehegattin von JOURNEY-Musiker Jonathan Cain, hatte 1982 ihr Soloalbum ver├Âffentlicht, das trotz amtlicher AOR-Kl├Ąnge und prominenter Unterst├╝tzung aus dem Umfeld ihres G├Âttergatten leider weitgehend unbeachtet bleiben sollte. Anschlie├čend gr├╝ndete sie die Band TRYANGLZ, die drei Songs zu "Terminator" beisteuern durften; im Abspann wird die Band allerdings als "Tahnee Cain & TRYANGLZ" gecreditet.

Im einzelnen stammen von TRYANGLZ die Songs ÔÇ║You Can't Do ThatÔÇ╣, ÔÇ║Burnin' In The Third DegreeÔÇ╣, das zu h├Âren ist, w├Ąhrend Terminator Arnold die fl├╝chtige Sarah Connor in der Disco "TechNoir" aufsp├╝rt, sowie schlie├člich noch ÔÇ║PhotoplayÔÇ╣. Drei erstklassige Melodic Rocker, die man ├╝brigens auch auf einer Version der "Terminator"-Soundtrack-CD zu h├Âren ist.

Damit wollen wir "Terminator" einstweilen verlassen. Doch: Wir kommen wieder...

 
┬ę 1989-2020 Underground Empire

ÔÇá Wir gedenken Vlad Telea, heute vor 5 Jahren verstorben. Unsere Berichterstattung ├╝ber das Lebenswerk findet Ihr
Button: hier