UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 45 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → TV-Series – »Alf - Staffel 3«-Review last update: 27.11.2019, 23:10:34  


TV-Series

Alf - Staffel 3



WARNER HOME VIDEO

4-DVD-Box



Stefan Glas


Auf geht's zum letzten Besuch bei Alf, denn in der vierten Staffel wird leider nicht derart gerockt, daß es uns zu einem Review animieren könnte.

Dafür geht es in der dritten Staffel schon gleich in der Auftaktsendung "Rendezvous gefälligst" ("Stop In The Name Of Love") los, denn hier hört Alf im Auto ›Walk Like An Egyptian‹ von den BANGLES.

Zwei Folgen später, "Nachbarschaftshilfe" ("Breaking Up Is Hard To Do"), hört Trevor Ochmonek, der Nachbar von Alfs Gastfamilie Tanner, am Morgen laut Radio. Willie Tanner sagt daraufhin, es klänge wie PINK FLOYD, was Trevor bestätigt. Doch: Es ist keinesfalls PINK FLOYD - nö, nö, nö! Später gesteht Trevor, daß er seinen Treuschwur aus einem Song von CHICAGO geklaut hat.

In Folge 10, "Ein Hippie namens Willie" ("My Back Pages"), findet Willie auf dem Speicher einen selbstgedrehten Film von Woodstock und erwähnt dabei Jimi Hendrix und Janis Joplin. Später sagt dann Tochter Lynn noch, daß Alf sich in die Garage zurückgezogen habe, um DOORS zu hören - womit er dann die rockende Tür in Sachen "Alf" schließt.

Apropos: Bei Amazon gibt es mittlerweile auch eine "Alf"-Komplettbox mit einer Fellimitatbeflockung, in der die vier Staffeln stecken.

 
© 1989-2019 Underground Empire

Eines der von Euch meistgelesenen DVD-Reviews (Platz 9):
Button: hier