UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 39 → Reviews-├ťberblick → Eye 2 I-Review-├ťberblick → Movie – ┬╗Handyman┬ź-Review last update: 08.05.2019, 06:30:14  


Movie

Handyman



EPIX/INDIGO MUSIC GmbH

DVD



Stefan Glas


Da├č Marco Rima eine der weniger nervigen Comedian-Erscheinungen im deutschen Fernsehen ist, steht au├čer Frage. Da├č der Schweizer sogar ganz passabel schauspielern kann, beweist "Handyman": In dieser spritzigen und erstaunlich unplatten Kom├Âdie spielt Marco Rima den Plattenfirmenmitarbeiter Mike D├╝rst, der hilflos zwischen seinen Problemen mit Frauen, und dem Handyterror dank seines Jobs, der ihn v├Âllig ├╝berfordert, kleingem├Ârsert wird, bis er - einem mehr als zweifelhaften Ratgeber zum Trotz - endlich seinen eigenen Weg findet.

F├╝r eine besonders witzige Fu├čnote sorgt ├╝brigens die "Es war einmal - und wird wieder sein - KROKUS"-Abteilung bei "Handyman": Mike mu├č im Rahmen seiner T├Ątigkeit als Plattenfirmenknecht KROKUS (und zwar in der Besetzung zwischen der Livescheibe ┬╗Fire And Gasoline: Live!┬ź und dem aktuellen Rundling ┬╗Hellraiser┬ź, dessen Titeltrack im Film und auf dem zugeh├Ârigen Soundtrack aber dennoch zu h├Âren ist: also schon mit Mandy Meyer anstelle von Fernando von Arb, aber noch mit Patrick Aeby statt Stefan Schwarzmann, was auf eine Produktionszeit von "Handyman" zwischen M├Ąrz 2005 und Januar 2006 schlie├čen l├Ą├čt...) betreuen und bringt die Schweizer AC/DC-Rocker dabei ins Krankenhaus, statt sie zu ihrem ausverkauften Konzert zu schippern - h├Ątten sie mal besser flei├čig Handstand ge├╝bt wie die flotte Seniorin an ihrer Gehhilfe...; doch zur├╝ck zum Thema, denn zugleich ist Mike auch Jurymitglied bei der Castingshow "Be A Star" (bei der ├╝brigens ein B├Ącker namens Peter Ren├ę Baumann als Kandidat antritt und mit einem seiner eigenen Songs, ÔÇ║There Is A PartyÔÇ╣, gnadenlos durchrasselt - sch├Ân zu sehen, da├č DJ BoBo durch diesen Cameoauftritt beweist, da├č er zumindest einen feinen Sinn f├╝r Humor und Selbstironie hat...), und an seiner Seite sitzt ein gewisser Chris von Rohr, der fr├╝her bei KROKUS gespielt hatte und mittlerweile wieder bei der im erfolgreichsten Line-up reformierten Combo zockt. Ob die Herren Storace und von Rohr da beim Dreh erste konspirative Treffen veranstaltet hatten..? Als weitere metallische Anmerkungen zu "Handyman" - mal abgesehen davon, da├č Mike im KISS-Shirt zum Arzt geht - mu├č genannt werden, da├č der Hauptdarsteller zudem Alice Cooper betreuen darf, der allerdings nie in personam auftritt, sondern dessen Name nur in Richtung von verschlossenen T├╝ren gerufen wird; ob sich der mittlerweile strenggl├Ąubige Alice Cooper allerdings ├╝ber die Andeutung in "Handyman" freuen wird, es w├Ąre gerade mit einer h├╝bschen, blonden "Assistentin" aktiv gewesen, sei mal dahingestellt... Wie auch immer - Mikes berufliche K├╝nste f├╝hren auf jeden Fall dazu, da├č der F├╝rst der Finsternis anschlie├čend nie wieder in der Schweiz auftreten will, Mikes Chef daf├╝r gefeuert wird und Mike dann dessen Posten erbt - der ein oder andere realsatirische Seitenhieb aufs Musikbusiness ist bei "Handyman" also ebenfalls enthalten.

"Handyman" ist eine flotte Kom├Âdie, die anstelle der ├╝blichen Klischees lieber viel Charme enth├Ąlt und dank der hohen "Rockaffinit├Ąt" f├╝r Euch bestens geeignet sein sollte.

http://www.handyman-derfilm.ch/

 
┬ę 1989-2019 Underground Empire

Impressum, Haftungsausschlu├č, Datenschutzerkl├Ąrung
Button: hier