UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 25 → Reviews-Überblick → Eye 2 I-Review-Überblick → Movie – »Mannequin«-Review last update: 11.09.2022, 21:54:59  


Movie

Mannequin

&

Mannequin 2 - Der Zauber geht weiter



ORION PICTURES CORPORATION/UNITED ARTISTS/20TH CENTURY FOX/MGM

DVD



Stefan Glas


Ägypten vor 4.000 Jahren: Ein unfolgsames, heiratsunwilliges Töchterchen wird mit einem Fluch belegt, der sie zur bewegungsunfähigen Puppe macht, und sie erwacht im heutigen Philadelphia wieder, wo sie den Mann ihrer Träume trifft.

Das waren die Zutaten für eine romantische Komödie aus dem Jahr 1987. Eines der dezenten, aber nicht unwichtigen Gewürze ist indes der Grund, warum wir "Mannequin" hier überhaupt erwähnen: die Musik. Dabei handelt es um recht guten 80er-RockPop, und vor allem dürfen STARSHIP zum Schluß des Films ihren Hit ›Nothing's Gonna Stop Us Now‹ behende schmettern.

Realzeit, drei Jahre später: Da "Mannequin" offensichtlich ein gewisser Erfolg beschieden war, geht die Idee in die zweite Runde. Doch beim Drumherum bleiben nur sehr wenige Konstanten: Lediglich das Kaufhaus "Prince & Company" als Ort des Geschehens sowie Meshach Taylor als dessen Zentralheizung und Dekorateur mit Namen Hollywood sind gleichgeblieben. Ansonsten: kein "Police Academy"-Schleifer (G.W. Bailey) als Nachtwächter mit Hochwasserhosen und zwei völlig unterschiedliche Hauptdarsteller. Statt einer netten alten Lady als Kaufhauscheffin ein widerlicher, arroganter Schnösel, dem man die Schläge auf die Nase, die er im Laufe des Films erhält, von Herzen gönnt. Vor allem: Statt einer mumifizierten ägyptischen Grazie nun ein verzaubertes Bauermädchen aus dem Dauerregen-Königreich Sonnenberg; statt des Playmates Kim Catrall nun (die weitaus knuddeligere und somit für diese Rolle weitaus besser geeignete) Kirsty Swanson als Hauptdarstellerin. Außerdem war für die Produktionsfirma GLADDEN ENTERTAINMENT bei der DVD-Auswertung ein ganz anderer Partner im Boot: Während der erste "Mannequin"-Film ganz regulär bei dem Movieriesen MGM erschienen ist, wurde "Mannequin 2 - Der Zauber geht weiter" von einer Mikrominimalfirma namens KSM im Billigformat veröffentlicht, was wohl eher darauf hindeutet, daß das Sequel ein rechter Flop gewesen war - obgleich es kaum ernsthaft möglich ist, ihn als besser oder schlechter als seinen Vorläufer zu bezeichnen - und immerhin legen die beiden turtelnden Hauptdarsteller im zweiten Film beim Tanzen in einem Schickimickiclub eine flotte Headbangsession hin... Ach ja, und folgende Parallele zwischen beiden Filmen darf nicht vergessen werden: Auch bei "Mannequin 2 - Der Zauber geht weiter" dürfen STARSHIP mit ›Nothing's Gonna Stop Us Now‹ den Schlußakkord bestreiten.

 
© 1989-2022 Underground Empire

 
© 1989-2022 Underground Empire

Stop This War! Support The Victims.
Button: here