UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Online Empire 55 → Editorial last update: 30.08.2018, 23:11:00  

Wann wird's mal wieder richtig Metal?

Logo: Allein schon das Wetter wĂ€re Grund genug, Rudi Carells Liedchen anzustimmen und danach zu fragen, wann wenigstens mal der Winter aufhört, doch auch die generelle Großwetterlage in der Szene ist 2013 nicht viel besser als 2012 geendet hatte. Nicht nur, daß wir in SACRED BLADE-Mastermind Jeff Ulmer, Ex-IRON MAIDEN-Trommler Clive Burr, Ex-TEN YEARS AFTER-Frontmann Alvin Lee, Ex-PILLOW KILLZ-Gitarrist Christoph Theissen oder Ex-MYSTIC FOCRE-SĂ€nger Bobby Hicks einige BrĂŒder viel zu frĂŒh verloren haben, auch die immer noch aktiven Musiker scheinen momentan nicht so richtig auf Touren zu kommen. Stattdessen prĂŒgeln sich zwei QUEENSRĆžCHEs tagtĂ€glich mit neuen nichtigen Meldungen um die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, oder SLAYER brechen mal wieder einen Streit mit ihrem Drummer Dave Lombardo vom Zaun. An der Veröffentlichungsfront fehlt derweil ein wirklich herausragendes Werk. Ganz gleich ob wir die momentan so beliebten Retro-Rocker begutachten, so bleibt die Erkenntnis, daß letzten Endes die alten Ikonen doch immer noch das Maß aller Dinge sind. Auch die Traditionsmetaller, die sicherlich seit einigen Jahren wieder gut gedeihen, haben in letzter Zeit noch keinen Meilenstein vollbracht. So sieht es eigentlich bei allen Stilrichtungen aus: Höchstleistungen bleiben derzeit leider aus.

Wollen wir mal hoffen, daß mit dem demnĂ€chst ja doch mal hoffentlich einsetzenden FrĂŒhling auch die Lebensgeister der Kreativen in der Szene wieder zu sprudeln beginnen und wir den ein oder anderen neuzeitlichen Klassiker wie PRIMORDIALs legendĂ€res »To The Nameless Dead«, ORPHANED LANDs visionĂ€res »The Never Ending Way Of ORwarriOR« oder die Doomwelt »Vast Oceans Lachrymose« von WHILE HEAVEN WEPT.

Aber vielleicht werden es ja auch ein paar alte Schlachtrösser richten? Auf alle FĂ€lle haben BLACK SABBATH und ihr kommendes Album »13« bei der Wahl des Covermotivs inspiriert: Sein Ozzy am Rand des "Lake On Fire" des Tschechen Karel Kopic hat uns so gut gefallen, daß wir nicht widerstehen konnten. Zudem wird damit ja vielleicht auch bei Euch die Vorfreude auf besagtes BLACK SABBATH-Werk ein wenig geschĂŒrt.

Metal, bloody metal!

Stefan Glas

P.S.: Das aktuelle Cover stammt wie erwĂ€hnt von dem tschechischen AirbrushkĂŒnstler Karel Kopic, der als Drummer bei den verschiedensten Bands wie IMPULS oder TRANSIT angefangen hat, doch durch seine Malerei zu BerĂŒhmtheit kam. Er hat schon fĂŒr so manche Plattenfirma in seiner Heimat Arbeiten angefertigt oder fĂŒr Ken Hensleys »Faster«-Album mit LIVE FIRE die UmhĂŒllung gebastelt. Mehr seiner Werke findet Ihr auf Karels Homepage.

 
Impressum, Haftungsausschluß, DatenschutzerklĂ€rung
Button: hier