UNDERGROUND EMPIRE the ONLINE EMPIRE-Titel
  UE-Home → History → Underground Empire 1 → Interview-Übersicht → OLIVER MAGNUM-Interview last update: 20.11.2022, 22:24:48  

”UNDERGROUND EMPIRE 1”-Datasheet

Contents:  OLIVER MAGNUM-Interview

Date:  1988/'89 (created), 17.03.2000 (revisited), 22.01.2022 (updated)

Origin:  UNDERGROUND EMPIRE 1

Status:  published

Task:  from paper to screen

Availability:  original printed issue sold out! Several later issues still available; find details here!

Comment:

Eigentlich hatte ich die Hände schon in den Schoß gelegt, und dann war doch nochmal Fingerrotation angesagt, um das OLIVER MAGNUM-Interview ins Heft zu packen. Die hat sich aber gelohnt, denn das kurz danach veröffentlichte Debut der Oklahomaindianer zählt zu den Meilensteinen des US-Metal!

Um diesem Umstand gerecht zu werden, haben wir unser Archiv geplündert und jede Menge Photos von OLIVER MAGNUM aus längst vergangenen Tagen ausgebaggert.

Supervisor:  Stefan Glas

 
 

OLIVER MAGNUM-Design 1 OLIVER MAGNUM-Logo OLIVER MAGNUM-Design 2

Ich liebe Amerikaner. Sie haben wirklich das perfekte Timing drauf. Eigentlich war die Materialsammlung für dieses Heft schon längst abgeschlossen und da trudelte das OLIVER MAGNUM Interview bei mir ein. Das beiliegende Advance Tape zur LP begeisterte mich aber dermaßen, daß ich mich entschloß um den Preis einiger weiterer grauer Haare (scheiß Hektik - Red.) dieser hoffnungsvollen US-Band Einlaß in die Nummer 1 zu gewähren. Dan Kurtz (b) und Monte Humphrey (g) sprachen für die Band.

OLIVER MAGNUM-Bandphoto 1

Das beiliegende Tape von der LP ist wirklich überzeugend. Bitte erzähle doch etwas über Eueren Erstling!

Monte: Wir haben die LP 1988 in Denton, Texas, mit dem Produzenten Terry Slimmons aufgenommen und sie enthält acht Songs, die zur Hälfte vom »O1986«-Demo stammen und zur anderen Hälfte neu sind. In Europa wird die LP im August über NEW RENAISSANCE im Vertrieb von SPV erscheinen. Im Moment bereiten wir uns auf eine Tour vor, um das Album zu promoten.

Habt Ihr außer »O1986« noch andere Demos aufgenommen?

Dan: Neben »O1986« nahmen wir 1987 noch einen Song namens ›Metal Cruelty‹ auf, der für einen Sampler bestimmt war. Dieser Sampler erschien allerdings nie, so daß nur ganz wenige Kopien dieser Aufnahmen an Freunde rausgingen. Wir haben den Song aber vielen Plattenfirmen zugeschickt.

OLIVER MAGNUM-Einzelshot: Monte Humphrey

Ich hatte mir Euer Demo bestellt, aber nie eines erhalten. Hattet Ihr organisatorische Probleme oder woran lag das?

Monte: Wir haben das mit unserem Fanclub abgecheckt und aus unseren Aufzeichnungen geht hervor, daß wir Dir ein Tape geschickt haben und auf Deine Anfrage hin, haben wir sogar noch ein zweites geschickt. Du bist allerdings nicht der Erste aus Deutschland, der kein Demo erhalten hat. (Diese Aussage wirft nicht gerade ein gutes Licht auf die Postorganisationen der USA und BRD. - Red.)

Ihr habt schon bei Veröffentlichung des Demos gesagt, daß Ihr etwa 30 eigene Songs hättet. Auf wieviele beläuft sich die Zahl jetzt?

Dan: Wir haben jetzt etwa 50 Originals, von denen wir die besten für die LP ausgewählt haben. Während der Vorbereitungen für die Tour haben wir noch einige brandneue Songs geschrieben.

OLIVER MAGNUM-Einzelshot: Dan Kurtz

Vor einiger Zeit habt Ihr Euch von Euerem Sänger Mark Müller getrennt. Welche Gründe hatte dies?

Monte: Unser neuer Sänger heißt James Randel. Mark beschloß nach vielen Jahren, daß er keinen Heavy Metal mehr singen wollte. Da die Beliebtheit der Band immer mehr wuchs, mußten wir sobald als möglich einen neuen Vocalisten finden. James fanden wir in Oklahoma City und er hat einen vergleichbaren Stil wie Mark. Er singt mit sehr viel Power, hat aber einen größeren Stimmumfang. Mark bekam nach seinem Ausstieg Angebote von vielen großen Bands Angebote einzusteigen, aber er wollte mit Heavy Metal einfach nichts mehr am Hut haben.

Ich habe gehört, daß Ihr nach dem Ausstieg von Mark einige Instrumentalgigs gespielt habt, weil Ihr nicht schnell genug einen passenden Sänger finden konntet. Ist das richtig?

Dan: Ja, das stimmt, aber das war nichts ungewöhnliches für uns da wir schon seit der Junior Highschool zusammen spielen und seit damals oft niemanden hatten, der ordentlich singen konnte. Erst etwa zwei Jahre nachdem wir OLIVER MAGNUM gegründet hatten, fanden wir einen Sänger. Das half uns aber so tight zu werden, wie wir heute sind.

OLIVER MAGNUM-Einzelshot: Curt Daughtery

Ich finde Euere Texte sehr interessant. Folgt Ihr einem bestimmten Konzept oder schreibt Ihr über die Themen, die Euch gerade einfallen?

Monte: Wir versuchen immer, hochwertige Texte zu schreiben und außerdem hilft Howard Worthen bei den Texten. Er hilft uns in kreativer Hinsicht schon seit wir das Demo aufgenommen hatten und er ist auch unser Soundmixer bei Livegigs.

Das Demo erschien 1986 und die LP kommt nun erst 1989. Warum liegt solch ein großer Zeitraum dazwischen?

Monte: Nachdem wir drei Jahre lang von den größten Namen der Plattenindustrie begutachtet wurden, war unser Entschluß wie ein Schock für das Musikbusiness, denn wir entschlossen uns nicht einfach nur bei einer Firma zu unterschreiben, sondern bei einem Team von Firmen, die sich alle für unsere "Mission" einsetzen sollen. Alle diese Firmen bereiten momentan eine weltweite Kampagne vor, die zum Beispiel die Gründung eines neuen Power Metal-Labels in den USA einschließt. Dieses Label trägt den Namen COLOSSOL und wird in Amerika durch RESTLESS/ENIGMA vertrieben. Das Marketing weltweit übernimmt STAR COMMUNICATIONS. Für Europa sind aus diesem Team NEW RENAISSANCE/SPV zuständig. Es war unser Ziel einen exzellenten Vertrag zu erhalten und diesen haben wir jetzt. Wir nutzten die Zeit, um uns musikalisch zu verbessern, und um professioneller zu werden. Wir wollten nicht den Markt mit mittelmäßigen Produkten überschwemmen und ich glaube man kann deutlich den Unterschied zwischen dem Demo und der LP merken. Das Timing sollte einfach stimmen.

OLIVER MAGNUM-Bandphoto 2

Ihr habt schon etliche Wettbewerbe gewonnen. Wie fühlt man sich, wenn man als noch relativ unbekannte Band soviel Anerkennung erhält?

Monte: Wir haben bei drei "Battle Of The Bands" gesiegt und haben dabei Teile unseres Equipments gewonnen und auch einige Zeit, um umsonst in einem Studio aufzunehmen. Unsere Liveerfahrung von zwei kompletten Touren hat uns dabei sehr geholfen.

Dan: Wir werden aber in Zukunft an keinen solchen Wettbewerben mehr teilnehmen, da die Touren so gut gelaufen sind. Auf der Tour haben wir mit Bands wie ARMORED SAINT, ANTHRAX, JAG PANZER, METAL CHURCH, MOLLY HATCHET und vielen anderen gespielt.

Soweit ich weiß habt Ihr auch schon ein Video aufgenommen. Wie wichtig erachtet Ihr das Medium "Video" für die Heavy Metal-Szene?

Monte: Ja, wir hatten ein Video zu ›Trapped‹ aufgenommen, das aber nur für Plattenfirmen bestimmt war und nie der Öffentlichkeit zugänglich war. Uns ist die LP das wichtigste, aber wir wissen, daß ein Video auch wichtig ist. Wir werden aber auf keinen Fall ein Video nur des Videos wegen drehen, zumal wir ohnehin keine großen MTV Fans sind.

OLIVER MAGNUM spielen melodisch-powervollen Metal, der nicht sonderlich schnell ist. Ihr seid mehr NWoBHM beeinflußt, und habt weder mit Thrash noch mit Kommerz etwas am Hut. Zu deutsch, Ihr spielt Musik, die zur Zeit nicht total angesagt ist!

Monte: Richtig, ich stimme Deiner Interpretation zu. OLIVER MAGNUM spielen gerne melodisch und heavy, aber wir können auch mal schneller werden, wobei wir keine Thrashband sind. Wir versuchen technisch zu spielen, und macht uns Spaß viel zu proben, um unsere Musik so sauber wie möglich zu spielen. Du hast auch recht, daß wir sehr von der NWOBHM beeinflußt sind. Als wir aufwuchsen, gefielen uns besonders britische Bands, und die einzigen amerikanischen Bands, die uns beeinflußten, waren KISS und ALICE COOPER. So sind unsere fünf Lieblings-LPs z.B. folgende: IRON MAIDEN - »Killers«, IGGY POP - »Raw Power«, BLACK SABBATH - »Heaven And Hell«, MOTÖRHEAD - »No Sleep Til Hammersmith« und SAXON - »Strong Arm Of The Law«.

OLIVER MAGNUM-Bandphoto 3

Nach Durchsicht des Interviews glaube ich, daß sich die grauen Haare gelohnt haben, denn die Band hat einige ganz interessante Statements von sich gegeben. Ganz abgesehen davon ist OLIVER MAGNUM ohnehin eine geile Band, die alle Beachtung verdient. Jetzt ist aber endgültig definitiv der Schlußpunkt für UNDERGROUND EMPIRE 1 gesetzt.

Vorbereitung & Interview:
Ralf Henn + Stefan Glas

Bearbeitung:
Stefan Glas

Photo: Buffie Bogue [Photo 6]

OLIVER MAGNUM im Überblick:
OLIVER MAGNUM – Drive By (Demo-Review von 1993)
OLIVER MAGNUM – Drive By (Demo-Review von 1994)
OLIVER MAGNUM – UNDERGROUND EMPIRE 1-Interview
OLIVER MAGNUM – UNDERGROUND EMPIRE 2-"Demoklassiker"-Artikel
OLIVER MAGNUM – UNDERGROUND EMPIRE 5-"Known'n'new"-Artikel
OLIVER MAGNUM – UNDERGROUND EMPIRE 7-"Shirt Story"-Artikel
OLIVER MAGNUM – News vom 01.06.1990
OLIVER MAGNUM – News vom 11.04.1991
OLIVER MAGNUM – News vom 26.03.2006
Playlist: OLIVER MAGNUM-Album »Drive By« in "Cavelist Metal Hammer 01/93" auf Platz 3 von Stefan Glas
© 1989-2022 Underground Empire


Stop This War! Support The Victims.
Button: here